DEB: Ein Trio fällt aus

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Moritz Müller, Andreas Renz, Christoph Ullmann und Philip Gogulla treten am Mittwoch vier Spieler der Kölner Haie für die Nationalmannschaft an. Das DEB-Team trifft in Hamburg auf die Schweiz (Beginn 19.30 Uhr). Das Spiel wird direkt vom DSF übertragen. Nominiert für die U20-WM in Kanadas Hauptstadt Ottawa ist Jerome Flaake, neben dem Krefelder Duo Akdag/Huebscher übrigens der einzige Akteur, der regelmäßig in der DEL Eiszeiten bekommt. Der Youngster wird Anfang Januar zurück erwartet (Turnierende ist der 5. Januar). Flaake wird den Haien somit bei neun Punktspielen fehlen. „Wir sehen die Nominierungen mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits ist es eine Bestätigung unserer Arbeit und die Unterstützung der Nationalmannschaft wichtig, andererseits fehlen uns vier Stammkräfte in einer bedeutenden Trainingswoche. Flaakes Ausfall für die Haie wiegt zudem schwer. Er hat eine wichtige Rolle im Team. Es ist sehr bedauerlich, dass Klubs, die aktiv Nachwuchsarbeit betreiben und junge Spieler als Stammkräfte einbauen, dadurch benachteiligt sind“, so Manager Rodion Pauels in der heutigen Pressemitteilung.

Einen Tag vor dem Länderspiel gegen die Schweiz in Hamburg (Beginn 19.30 Uhr) muss Bundestrainer Uwe Krupp auf drei Akteure verzichten. Die Verteidiger Michael Bakos (ERC Ingolstadt) und Sven Butenschön (Adler Mannheim) fehlen verletzungsbedingt. Dafür rückt Andreas Renz (Kölner Haie) nach. Auch Torhüter Robert Müller fällt aus gesundheitlichen Gründen bei dem Spiel in Hamburg aus.