DEB-Ehrenmitglied Heinz Henschel verstorben

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie dem Verband heute mitgeteilt wurde, ist DEB-Ehrenmitglied Heinz

Henschel am vergangenen Samstag im Alter von 86 Jahren verstorben. Über

viele Jahrzehnte hinweg zählte Heinz Henschel zu den großen

Führungspersönlichkeiten im deutschen Eishockey.


Heinz Henschel wurde am 27. Januar 1920 in Berlin geboren. Schon im

Alter von zehn Jahren baute Henschel eine eigene Schülermannschaft auf,

die auf Natureis dem Puck hinterherjagte. Später, als Aktiver, stürmte

der gelernte Bankkaufmann zwischen 1932 und 1956 für den Berliner EV

1898, den LTTC Rot-Weiß Berlin, den Berliner Schlittschuhclub und den

SC Brandenburg. In den Jahren 1943 und 1944 wurde Henschel deutscher

Vizemeister. Nach dem 2.Weltkrieg war Heinz Henschel entscheidend am

Wiederaufbau des deutschen Eishockeys beteiligt und übte lange Jahre

bedeutende Funktionen und Ämter als Funktionär aus. So war Heinz

Henschel als 1.Vorsitzender des Berliner Eissport-Verbandes

Gründungsmitglied des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. im Jahr 1963. Bis

ins Jahr 1988 fungierte Henschel dann als Vorstandsmitglied und

Sportwart des DEB. Bei zehn Olympischen Spielen und 30

Weltmeisterschaften war Heinz Henschel Delegationsleiter der deutschen

Eishockey-Nationalmannschaft. Höhepunkt seiner Funktionärs-Laufbahn war

das Amt des Chef de Mission bei den Olympischen Spielen 1984 in

Sarajevo. Aufgrund seiner langjährigen Verdienste um das

deutsche   Eishockey und den Deutschen Eishockey-Bund wurde

Henschel zum Ehrenmitglied des DEB ernannt. Er war zudem Mitglied der

Hall of Fame für Deutschland sowie der Hall of Fame international

Toronto.


 


Weitere Funktionen und Ämter:

Gründungsmitglied des Landessportbundes Berlin

Gründungsmitglied des Berliner SC

Gründungsmitglied des Deutschen Eissport-Verbandes (DEV)

Präsidiumsmitglied der Führungs- und Verwaltungsakademie des Deutschen Sportbundes

Mitglied des NOK für Deutschland

Präsident des Deutschen Eissport-Verbandes (1992-1994)

Ehrenmitglied des Deutschen Eishockey-Bundes

Ehrenvorsitzender des Deutschen Eissport-Verbandes

Ehrenvorsitzender des Eissport-Verbandes Berlin