Bundestrainer Pat Cortina von Daschner angetanDEG-Spieler hofft auf WM-Teilnahme

Bernhard Daschner im DEB-Trikot beim Testspiel gegen Frankreich im Bundesleistungszentrum Füssen. (Foto: Imago)Bernhard Daschner im DEB-Trikot beim Testspiel gegen Frankreich im Bundesleistungszentrum Füssen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für Bernhard Ebner ist die Nationalmannschaft dabei kein Neuland. Der Verteidiger feierte bereits am 11. Dezember 2012 in Chemnitz gegen Russland (nach Penaltyschießen 0:1) sein Debüt und kam bis dato auf 15 Einsätze im A-Team. Ebner reagierte daher auch mit einem Kopfschütteln, als er mit der Tatsache konfrontiert wurde, dass er auf der Aufstellung als „Ebener“ geführt wurde. Nach seinem Handbruch war es für den 24-Jährigen beim Testspiel gegen Frankreich in Füssen allerdings wichtiger, auf dem Eis den Rhythmus schnell wieder zu finden. „Der Bundestrainer achtet jetzt mit Argusaugen darauf, wen er mit zur WM nimmt. Und in dieser Hinsicht möchte ich ihn natürlich von mir überzeugen“, sagte Ebner nach dem 3:0 über die Franzosen.

Im Bundesleistungszentrum am Füssener Kobelhang agierte Ebner wie auch zwei Tage später beim 4:3 über die „Equipe Tricolore“ in Ravensburg an der Seite von DEG-Teamkollege Stephan Daschner. Der 26-Jährige ist ein Frischling im Kader von Trainer Pat Cortina. Am 9. April trug Daschner erstmals das Trikot mit dem Bundesadler und musste in Lahti beim 0:4 gegen Finnland gleich mal den Unterschied zur Deutschen Eishockey-Liga zur Kenntnis nehmen. „Ich hätte nicht gedacht, dass das Niveau derart höher ist. Die Finnen sind schon eine echt große Nummer. Aber ich konnte aus diesen beiden Spielen sehr schnell viel lernen“, sagte Daschner.

Inzwischen steht Daschner bei sechs Länderspielen und hat beste Karten, der große Überraschungsgast im Kader des DEB für die WM in Prag zu werden. Auf Nachfrage sagte Trainer Pat Cortina in Füssen: „Von Stephan bin ich sehr angetan. Er ist physisch stark, hat viel Übersicht und einen guten Schuss.“ Wie zur Bestätigung gelang Daschner dann in Ravensburg sein erstes Tor im schwarz-rot-goldenen Trikot, zudem wurde er nach dem 4:3 über Frankreich zum besten deutschen Spieler gewählt.

Daschner machte dafür auch das Zusammenspiel mit Ebner verantwortlich. „Ich habe in Finnland auch an der Seite des Berliners Jens Baxmann ganz ordentlich agiert. Aber mit Bernhard fühle ich mich in meinem Spiel noch sicherer, weil wir uns eben von der DEG her bestens kennen“, sagte Daschner. Eine Tatsache, die auch die WM-Chancen von Ebner erhöhen könnte, denn bei dessen Nominierung will Cortina noch abwarten. Schließlich hofft der Trainer auf Stanley-Cup-Sieger Dennis Seidenberg von den Boston Bruins und auch der Mannheimer Sinan Akdag dürfte sicher noch zum Team stoßen. „Ich habe nur auf meine eigene Leistung Einfluss“, sagte Ebner.

Bewerbung für 2026, 2027 und 2028 geplant – Geschäftsjahr 2020 „mit schwarzer Null“
DEB nimmt neue WM-Bewerbung ins Visier

​Der Deutsche Eishockey-Bund ist finanziell auf „einem guten Wege“ und nimmt eine neue WM-Bewerbung ins Visier. Bei der virtuellen DEB-Mitgliederversammlung am Samst...

WM-Gruppen für 2021 in Riga stehen fest
DEB trifft bei WM 2021 auf Finnland, Kanada und Gastgeber Lettland

Amtierender Weltmeister, letztjähriger Finalist und starker Co-Gastgeber: Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft hat nach der jüngsten Councilsitzung des Weltverb...

Rubrik "Denkwürdige Momente im Eishockey" startet mit der Heim-WM 2010
Als Deutschland den Favoriten schlug und dabei den Weltrekord einstellte

77.803 Zuschauer sehen ein Eishockey-Spiel in Deutschland. Richtig, 77.803 Zuschauer. Und nochmal richtig: in Deutschland! Im Mai 2010 wird die Eishockey-Weltmeister...

Weltmeisterschaft vom 26. Dezember bis 5. Januar
U20-Nationalmannschaft: 27 Spieler für die WM-Vorbereitung nominiert

Die deutsche U20-Nationalmannschaft bestreitet vom 10. bis 18. Dezember 2019 in Füssen ihre Vorbereitung zur bevorstehenden 2020 IIHF U20 Eishockey-Weltmeisterschaft...

Hockeyweb präsentiert die Highlights des Deutschland Cups
Die Top 10 des Deutschland Cups im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights - diesmal allerdings vom Deutschland ...