Brooks Macek debütiert in der NationalmannschaftDeutschland-Cup: Sturm benennt Aufgebot

Lesedauer: ca. 1 Minute

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat sein Aufgebot für den Deutschland-Cup vom 6. bis zum 8. November in Augsburg benannt. Der Kader der deutschen Nationalmannschaft, die beim Vier-Nationen-Turnier im Curt-Frenzel-Stadion auf die Schweiz (6.11.), Slowakei (7.11.) und das Team USA (8.11.) trifft, umfasst demnach 27 Spieler (3 Torhüter, 9 Verteidiger, 15 Stürmer).

„Die Mannschaft besitzt individuell viel Talent. Unsere Aufgabe wird es sein, aus diesem Talent eine Einheit zu formen und diese gegen starke Gegner beim Deutschland-Cup als Kollektiv aufs Eis zu bringen“, sagt Sturm und ergänzt: „Nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann man auf diesem internationalen Level bestehen.“

Dabei setzt der Bundestrainer neben einem Stamm aus bewährten Kräften und Rückkehrern auch auf Talente sowie einen Debütanten: Stürmer Brooks Macek (23) von den Iserlohn Roosters wurde erstmals in die deutsche Auswahl berufen. Mit dabei ist auch Youngster Dominik Kahun (20) vom EHC Red Bull München sowie Sebastian Uvira (22) von den Kölner Haien, die bereits Einsätze in der Nationalmannschaft vorweisen können.

Einziger im Ausland tätiger Spieler bei der deutschen Auswahl ist Felix Schütz (27). Der Angreifer wechselte erst vor kurzem innerhalb der Kontinental Hockey League (KHL) von Dynamo Riga zu Torpedo Nischni Nowgorod. Mit den Hamburgern Marcel Müller (27), Jerome Flaake (25) sowie David Wolf (26) kehrt zudem ein Stürmertrio in den Kreis der Nationalmannschaft zurück.

Die größte Fraktion der deutschen Auswahl stellen die Kölner Haie, die mit fünf Spielern in Augsburg vertreten sein werden, gefolgt von je vier Akteuren des Deutschen Meisters aus Mannheim und den Hamburg Freezers.

Der Kader:

Torhüter: Felix Brückmann (Grizzlys Wolfsburg), Dennis Endras (Adler Mannheim), Timo Pielmeier (ERC Ingolstadt).

Verteidiger: Stephan Daschner (Düsseldorfer EG), Daryl Boyle (EHC Red Bull München), Benedikt Kohl (ERC Ingolstadt), Frank Hördler (Eisbären Berlin), Bernhard Ebner (Düsseldorfer EG), Nicolai Goc (Adler Mannheim), Torsten Ankert (Kölner EC), Sinan Akdag (Adler Mannheim), Moritz Müller (Kölner Haie).

Stürmer: Jerome Flaake (Hamburg Freezers), Brooks Macek (Iserlohn Roosters), Kai Hospelt (Adler Mannheim), Nicolas Krämmer (Hamburg Freezers), André Rankel (Eisbären Berlin), Marcel Müller (Hamburg Freezers), Sebastian Uvira (Kölner Haie), Patrick Reimer (Thomas Sabo Ice Tigers), Yasin Ehliz (Thomas Sabo Ice Tigers), Patrick Hager (Kölner Haie), Felix Schütz (Torpedo Nischni Nowgorod), Dominik Kahun (EHC Red Bull München), Daniel Pietta (Krefeld Pinguine), Philip Gogulla (Kölner Haie), David Wolf (Hamburg Freezers).

DEB-Programm mit Erfolg umgesetzt
„Integration im Eishockey“ mit weiteren Meilensteinen

Das Programm „Integration im Eishockey“ des Deutschen Eishockey Bund e. V. (DEB) erreichte in den vergangenen Wochen weitere Meilensteine:...

Nächster Rücktritt eines Silberhelden
Frank Hördler schließt das Kapitel Nationalmannschaft

Mit Frank Hördler verliert das DEB-Team eine weitere Stütze....

DEB stellt Sturm-Nachfolger vor
Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer

Umfassende Neustrukturierung beim DEB: Toni Söderholm wird neuer Bundestrainer, Sportdirektor Stefan Schaidnagel leitet künftig den DEB mit Generalverantwortung. Tob...

GeFinner: Donnerstag wird der DEB den Finnen wohl als neuen Bundestrainer vorstellen
Porträt: Das ist Toni Söderholm!

Als Fußball-Kaiser Franz Beckenbauer plötzlich vor dem Haus der Söderholms stand. ...

Sturm-Nachfolger kommt aus Riessersee
Toni Söderholm wohl neuer Eishockey-Bundestrainer

Der Nachfolger von Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm ist offenbar endlich gefunden. ...

Spielplan Deutschlandcup