Blanks weiterer Einsatz fraglich

Playercard Düsseldorf mit neuem ServicePlayercard Düsseldorf mit neuem Service
Lesedauer: ca. 1 Minute

Für das heutige vorentscheidende Spiel um den Einzug ins Viertelfinale (Beginn: 16.15 Uhr, Direktübertragung bei SAT 1) gegen Österreich hat Bundestrainer Hans Zach folgendes Team nominiert: Tor: Jonas; Verteidigung: Kunce/Ehrhoff, Benda/Lüdemann, Sascha Goc/Retzer, Renz/Kopitz; Sturm: Marcel Goc, Reichel, Martinec, Kathan, Soccio, Morczinietz, Kreutzer, Abstreiter, Felski, Hommel, Boos, Lewandowski. Für Verteidiger Jochen Molling ist, wie bekannt, wegen seines Bänderrisses die Saison beendet. Bei Boris Blank entschiedet sich heute, ob eine Operation an seiner lädierten Schulter nötig ist oder nicht. “Mit einem Einsatz wird es wahrscheinlich nichts mehr”, vermutet Zach, der an die Stabilität seines Teams glaubt, die “uns ins Viertelfinale bringt.” Von der Mentalität der Österreicher hat der Alpenvulkan einen größeren Respekt als vor der der Schweizer. Und dann noch einen Schlenker in Richtung Spieler, die nicht berücksichtigt wurden. “Ich hoffe, dass der neue Nürnberger Trainer Greg Poss Witalij Aab und Thomas Greilinger dahin bringen kann, wo Lasse Kopitz und Christian Hommel sind.”

WM Finalrunde

Sonntag 26.05.2019
Russland Russland
3 : 2
Tschechien Tschechien
Kanada Kanada
1 : 3
Finnland Finnland