Bestätigt: Vertrag mit Bundestrainer Pat Cortina wird nicht verlängertNeuaufstellung in dieser Position beim DEB

Pat Cortina ist nicht mehr Bundestrainer - Foto. imagoPat Cortina ist nicht mehr Bundestrainer - Foto. imago
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das ist das Ergebnis eines Gespräches zwischen DEB-Präsident Franz Reindl und Cortina.  

„Pat Cortina ist ein guter Coach mit tollem Charakter, der immer mit Leib und Seele bei der Sache ist. Persönlich schätze ich ihn sehr. Die umständehalber sehr schwere WM in Prag hat er bravourös gemeistert, aber nach 3 Jahren guter Zusammenarbeit kamen wir zu dem gemeinsamen Ergebnis, dass die Nationalmannschaft zur Neuaufstellung auf dem Weg zur Heim-WM 2017 auch einen personellen Neustart braucht“, erklärte Franz Reindl.

„Ich finde die Entscheidung natürlich sehr schade, denn ich habe es beim DEB und auch auf der Position des Bundestrainers sehr genossen. Es war und ist immer eine große Ehre für mich diese Position inne haben zu dürfen. Das ist etwas, wo ich mein ganzes Leben lang stolz drauf sein werde. Ein großer Dank geht an alle Spieler mit denen ich in den Jahren beim DEB zusammenarbeiten durfte. Außerdem möchte ich mich auch bei meinem Staff-Team und den tollen Mitarbeitern im DEB-Büro bedanken. Ich wünsche dem deutschen Eishockey für die Zukunft alles Gute und hoffe, dass ich nah genug dran sein werde, um die Entwicklung und den Erfolg des deutschen Eishockeys mitzuerleben“, äußerte sich Pat Cortina.

Eine Entscheidung über die Nachfolge Cortinas wird vom DEB-Präsidium in Abstimmung mit dem DEB/DEL Direktorat und dem Kompetenzteam Sport mit Vertretern der Deutschen Eishockey Liga (DEL) getroffen. Die notwendigen Gespräche zur Neuaufstellung werden in aller Ruhe in den nächsten Wochen erfolgen und sollen spätestens Mitte Juni abgeschlossen sein.

Spielplan Deutschlandcup