Benefizspiel: Hall of Fame –Team bezwingt den Weltmeister

Lesedauer: ca. 1 Minute

Hall of Fame –Team bezwingt den Weltmeister -Die DEL-Panther überzeugen beim Eis-Fußballspiel.

Die Eis-Gala zugunsten des Deutschen Eishockey-Museums im Augsburger Curt Frenzel-Stadion war ein großer Erfolg. Beide Veranstaltungsteile, das Eis-Fußballspiel der DEL-Cracks der Augsburger Panther gegen die seit 40 Jahren unbesiegte Promi-Mannschaft der Datschiburger Kickers begeisterte die Fans und endete 5:5 Unentschieden. Die Panther mit Turnschuhen auf glattem Eis, ein Schmankerl für die Zuschauer. Teil zwei war dann das Eishockeymatch einer „Hall of Fame-Mannschaft“ gegen Ü-40-Oldtimerweltmeister Tschechien. 1 500 Fans sahen Zaubereishockey der alten Schule – und einen glücklichen 6:5-Sieg der „Hall of Fame-Truppe“, die von Alois Schloder und Paul Ambros gecoacht wurde. Torhüter „Peppi“ Heiß, Premiere Co-Moderator Harry Birk, Panther-Trainer Benoit Laporte und sein Kapitän Duanne Moeser waren die überragenden Spieler im Siegerteam.

Die Tschechen hatten die Ex-Weltmeister Miroslav Dvorak, Jaro Benak, Milan Novy, Richard Farda und Oldrich Valek auf dem Eis. Die Schiri-Oldies Martin Erhard und Werner Würth hatten wenig Mühe mit den fairen Teams. Die einzige Strafzeit des Spiels musste Dieter Medicus absitzen.

Das Siegerteam „Hall of Fame“: Heiß (Riessersee), Böhm (Augsburg); Uvira (Landshut), Neumüller, Fliegauf, Pätzig, (alle Augsburg), Schuster, Medicus (Kaufbeuren),

Vostrikov (Russland), Laporte (Panther-Trainer), Moeser (Panther-Kapitän), Zywitze (Ingolstadt), Birk (Premiere), Hetmann, Sako, A. Römer, S.Holzheu, P.Holzheu (alle Augsburg).