Auch im dritten Match keine Chance

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im dritten Match der U18-WM hatte die deutsche Auswahl keine Chance und unterlag Russland mit 5.9 (1:3, 1:4, 3:2). Den Torreigen eröffneten die Osteuropäer mit einem Unterzahltreffer, während die letzte ”Hütte” den Deutschen eine Sekunde vor Ertönen der Schlusssirene im Powerplay vorbehalten blieb. Tore: 0:1 (2;09) Satschupejko, 1:1 (3;19) Endraß (M. Müller, Brandl), 1:2 (5;05) Baschkirow (Bodrow), 1:3 (17;07) Baschkirow (Bodrow), 1:4 (21;53) Baschkirow (Tulupow), 2:4 (27;48) Weißdorn (Hager), 2:5 (31;14) Rjabew (Anisimow), 2:6 (31;38) Baschkirow (J. Alexandrow), 2:7 (34;18) Glowatzky (Popow), 2:8 (40;26) Bodrow (Baschkirow, Satschupejko), 2:9 (41;47) Glowatzky (Mamin), 3:9 (49;34) Garten (Braun), 4:9 (59;59) Endraß (M. Müller). – Zuschauer: 239. – Strafminuten: Deutschland 14, Russland 22. – Schiedsrichter: Persson (SWE). – Beste Spieler: Patrick Hager (Deutschland), Rusland Baschkirow (Russland).