Eishockey News

Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Deutschland und Frankreich

Kanada bei den Buchmachern Top Favorit.

Die 81. Eishockey Weltmeisterschaft findet vom 5.- 21. Mai 2017 in Deutschland und Frankreich statt. Gespielt wird in der Lanxess Arena in Köln sowie der Bercy Arena in Paris.


Die Gruppe A, bestehend aus Russland, USA, Schweden, Slowakei, Lettland, Dänemark, Aufsteiger Italien und Deutschland werden ihre Gruppenspiele in Köln bestreiten.

In der Gruppe B werden Kanada, Finnland, Tschechien, Schweiz, Weißrussland, Norwegen, Frankreich und Slowenien in der Bercy Arena in Paris gegeneinander antreten.



Jede Mannschaft hat in der Vorrunde sieben Spiele gegen jede andere Mannschaft in der Gruppe, die besten vier qualifizieren sich fürs Viertelfinale. Das Viertelfinale, Halbfinale und Finale werden im Sudden-death gespielt. Der erste aus der deutschen Gruppe A muss gegen den vierten der Gruppe B ran, der zweite trifft auf den dritten der jeweils anderen Gruppe. 

Los geht’s für die DEB-Auswahl im Eröffnungsspiel am Freitag den 05. Mai um 20.15 Uhr gegen die US-Boys.

Wetten auf die Weltmeisterschaft

Gewinnt Deutschland die IIHF Weltmeisterschaft 2017? Zugegeben, Favorit ist unsere Nationalmannschaft nicht. Aber warum sollte der Coup im eigenen Land nicht klappen.

Bei der WM im vergangenen Jahr spielte die DEB Auswahl gutes Eishockey und belegte den siebten Rang. Vor heimischen Publikum will Marco Sturm die Nationalmannschaft möglichst noch weiterbringen. Bei der letzten Heim-WM 2010 scheiterte die Nationalmannschaft, erst im Halbfinale knapp an Rekordweltmeister Russland. Da die DEL längstens bis zum 21. April spielt hat Trainer Marco Sturm im Gegensatz zu den Mannschaften, deren Spieler hauptsächlich in der nordamerikanischen Profiliga NHL spielen, beinahe den kompletten Kader für die Vorbereitung zur Verfügung. Je nachdem wie ihre Teams in der NHL abschneiden können Spieler wie Leon Draitsaitl (Edmonton Oilers), Tom Kühnhackl (Pittsburgh Penguins), Tobias Rieder (Arizona Coyotes) (link zum Interview) , Korbinian Holzer (Anaheim Ducks), Dennis Seidenberg (New York Islanders) oder die Torhüter Philipp Grubauer (Washington Capitols) und Thomas Greiss (New York Islanders) zur Nationalmannschaft stoßen. Eine wichtige Rolle wird sicherlich auch ex NHL-Profi Christian Erhoff von den Kölner Haien spielen, der beim World Cup of Hockey im vergangenen Jahr für das Team Europa eine starke Leistung zeigen konnte.

Interwetten multipliziert euren Einsatz mit 30(!), hinzu kommt eine Verdopplung eures Einzahlungsbetrags dank des 100% Einzahlungsbonus von Interwetten!



Team Russland meldet Ambitionen an

Nach der Heimschmach der Russen im Halbfinale gegen Finnland will Team Russland den Titel. Die Buchmacher setzen allesamt die „Sbornaja“ auf Rang zwei der Favoriten, nach den Kandiern.

"Ich habe alles erreicht, außer Olympia und den Stanley Cup. Niemand erinnert sich hier an den Zweiten."

Alex Ovechkin


Schafft Team Russland die Wiedergutmachung? Interwetten verdreifacht euren Einsatz, mit dem 100% Bonus könnt ihr die Quote sogar auf sechs „boosten“.

Was macht unser Nachbar und Erzrivale?

Eishockey Vorhersagen für die Schweiz bei der WM

Auch die Schweizer National League A endet rechtzeitig vor dem Start der Weltmeisterschaft Anfang Mai. Ein Vorteil für Trainer Patrick Fischer, dessen Team im vergangenen Jahr zu einem Großteil aus Spielern bestand, die in der heimischen Liga spielen. Mit 17 Spielern, die bei einem Team aus der NHL unter Vertrag stehen bleibt außerdem abzuwarten, auf welche Spieler die „Nati“ hier zurückgreifen kann. Nach dem überraschenden Vize-WM Titel 2013, landeten die „Eisgenossen“ in den vergangenen Jahren auf Rang zehn, acht und elf. In diesem soll ein besseres Ergebnis erzielt werden.

Comeon zahlt sagenhafte 1760 € für 10 sollte Duetschland Weltmeister werden

Auch wenn im Vorfeld nicht sicher ist, ob die Superstars wie Sidney Crosby, Connor McDavid (beide Kanada), Alex Ovechkin (Russland) oder die beiden Younster Auston Matthews (USA) und Patrick Lainen (Finnland) dabei sein werden, stehen die Favoriten auf den Titel mit Kanada, Schweden, Russland, Tschechien, den USA und auch Finnland fest. Die Wettanbieter sehen dabei den amtierenden Welt-, World Cup of Hockey und Olympiasieger Kanada mit einer Quote von 1:3 ( interwetten hat hier die mit Abstanfs höchste Quote aller Anbieter) ganz vorn. Gefolgt von Russland (3,75), Finnland (5,75) und Schweden (6.50) (Quelle: bet-at-home). Bei den Chancen der Deutschen Nationalmannschaft auf den WM-Titel sind sich die Buchmacher uneins. Während es bei „interwetten“ für einen Euro 30 zurückgibt, liegt die Quote beim Wettanbieter „comeon“ bei 176:1.

Bei der Euro Hockey Challenge (30.04/01.05), dem letzten Test vor dem Start der WM, kann die Deutsche Nationalmannschaft in zwei Spielen gegen Lettland zeigen, in welche Richtung die Weltmeisterschaft im eigenen Land gehen kann. Bis dahin heißt es abwarten und Liga schauen.

Eine sehr interessante Wettmöglichkeit zur Eishockey WM bietet auch 888sport.

Die orange / schwarzen haben Platzierungswetten wie beim Pferde Rennen . Bei 888sport kann man auf das Erreichen der Plätze 1- 3 setzen. Bei einer wette auf Deutschland Platz 1-3 zahlt 888sport beachtliche 410 für 10 € Einsatz aus.

Von den Favoriten hat da sicherlich Schweden die interessanteste Quote für Platz 1-3 gibt es für 10 € Einsatz immerhin noch 16,50 € ausgezahlt.

888sport. com hiermit sicherlich eine Option für die eher vorsichtigeren Sportwetteninteressierten.


Hier geht´s zu unseren Wettanbieterempfehlungen