Eishockey News


Spezialwetten im Eishockey

Die besten und meisten Spezialwetten findest Du hier


Spezialwetten


Heutzutage bieten fast alle großen Sportwetten-Anbieter die Möglichkeit an, Wetten im Eishockey abzuschließen. Neben dem Ligabetrieb wird auch gerne auf Großereignisse so wie die jährlich stattfindende Weltmeisterschaft gewettet. Bei den Eishockeyfans sind die Spezial-Wetten äußerst beliebt. Je nach Wettanbieter gibt es bei fast jedem Spiel zahlreiche Zusatzmöglichkeiten zu den normalen Wetten.

Spezialwette Handicap


Das Handicap gehört zu den gängigsten Spezialwetten im Eishockey. Hier kann gewettet werden, dass eine Mannschaft mit einem Vorsprung ins Spiel startet, beispielsweise EHC Red Bull München gegen Grizzlys Wolfsburg Handicap 0:1. Das heißt, auf dem Wettschein liegt Wolfsburg trotz des Spielstands von 0:0 mit 1:0 Führung beziehungsweise der EHC Red Bull München muss mit mindestens 2 Toren Abstand gewinnen. Das wirkt sich natürlich auch auf die Quote aus. Ratsam ist es, einen Einzahlungsbonus auf eine Handicap Wette zu platzieren, da die Quoten deutlich besser sind als bei 3-Weg wetten.

 

Spezialwette +/-


Eine weitere beliebte Sonderwette ist die Über/Unter Wette. Hier kann der Sportwetter zwischen der Anzahl der Tore entscheiden, ob über oder unter der vorgegebenen Anzahl. Meist ist das beim Eishockey 5,5, was je nach Liga und Häufigkeit der Tore unterschieden werden kann. Man wettet also, fallen in einem Spiel mehr oder weniger als 5,5 Tore. Die Quoten liegen hier je nach Spiel bei einer Auszahlungsquote von 90%, weshalb sich vor allem Einzelwetten lohnen. Auch der Wettbonus ist für Über/Unter wetten geeignet.

Spezialwette Drittelwetten


Laut Statistik enden 60% aller ersten Drittel unentschieden. Zwar kommen Unentschieden beim Eishockey nicht sehr häufig vor, jedoch sind einzelne Spielabschnitte, für sich gesehen, eine Ausnahme. Der erste Spielabschnitt ist oft durch ein Herantasten beider Mannschaften geprägt. Vor allem wenn zwei ähnlich starke Mannschaften aufeinander treffen, kommt es häufig vor, dass das erste Drittel unentschieden endet. Für Wetten auf das 1 Drittel gibt es unterschiedliche Arten vorzugehen. Natürlich ist es wichtig, sich im Vorfeld über beide Mannschaften zu informieren. Hierbei sollte man die letzten fünf Spiele und deren Spielverlauf genauer unter Betracht ziehen. Danach kann man als Fazit zu dem Entschluss kommen, ob sich das Spiel für eine Drittel Wette lohnt oder nicht. Falls die Auswertung kein ausreichendes Ergebnis geliefert hat gibt es immer noch die Option der Live-Wette. Der Vorteil hierbei ist, dass man die ersten Minuten des Spiels abwarten kann und sich einen ersten Eindruck vom Spielverlauf machen kann. Allerdings sollte hierbei beachtet werden, dass die Quoten natürlich an den Spielverlauf angepasst werden.


Doppelte Chance


Eine ebenfalls sehr beliebte Wettform ist die „doppelte Chance“. Hier kann man bei Eishockeywetten zwischen drei Wetten unterscheiden. Es gibt 1X – X2 – und 12 – wobei hierfür das 1 für die Heimmanschaft, das X für Unentschieden und das 2 für die Auswärtsmannschaft steht. Dei doppelte Chance deckt 2 der 3 Wege bei einer Eishockeywette ab (Nur reguläre Spielzeit – Overtime nicht inkludiert). Die doppelte Chance ist in erster Linie für Spieler, die gerne wenig Risiko bei einer Wette eingehen möchten, dementsprechend sind auch die Quoten niedriger als bei einer 3-Weg Wette.

Head-to-Head


Die Head-to-Head Wette ist eine ebenso beliebte Wette wie die doppelte Chance. Head-to-Head heißt, dass ein Unentschieden die Wette ungültig macht. Im Head-to-Head ist beim Eishockey keine Overtime und Penaltyschießen inkludiert, anders als in der 2-Weg Wette. Bei einem Unentschieden wird die Wette als gewonnen und mit 1,0 bewertet, also annulliert.


Spezialwette Langzeit-Wetten


Ein weitere beliebte Wettart im Eishockey, sind die Langzeit-Wetten. Hier können die Benutzer schon vor Beginn der Playoffs oder eines Turniers, auf den Gesamtsieger der Veranstaltung tippen. Allerdings sollte man sich bei dieser Art von Wette eingehend mit den Teams beschäftigt haben und auskennen, da die Vorhersage des Gesamtsiegers aufgrund der oftmals vorhandenen Dichte an guten Mannschaften, sehr schwer sein kann. Bei dieser Art von Wette sollte man der Recherchearbeit daher einen hohen Stellenwert beimessen.




Hier geht´s zu unseren Wettanbieterempfehlungen