NHL Wetten: Vegas vs Washington: Tipp, Wetten & QuotenVor dem fünften Finalspiel um den Stanley Cup

Nationaltorwart Phlipp Grubauer glaubt fest an die Chance, ein Nummer 1 Goalie in der NHL zu werden.Foto: picture alliance / Sven SimonNationaltorwart Phlipp Grubauer glaubt fest an die Chance, ein Nummer 1 Goalie in der NHL zu werden.Foto: picture alliance / Sven Simon
Lesedauer: ca. 4 Minuten

AnbieterSieg VegasSieg Washington

4.00statt 2.224.50* statt 2.84Jetzt wetten!

2.103.00Jetzt wetten!
2.202.90Jetzt wetten!
2.202.80Jetzt wetten!

Die Washington Capitals haben bereits eine Hand am Stanley Cup. In der Final-Serie liegen die Caps mit 3:1 gegen die Vegas Golden Knights in Führung und benötigen nur noch einen Sieg zum ultimativen Ziel. Die Hauptstadt der USA ist im Ausnahmezustand. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (2 Uhr) soll in Vegas der ganz große Traum in Erfüllung gehen. Die Caps könnten in der Glückspielmetropole den ersten Cup-Gewinn ihrer Franchise-Historie feiern. Nicht der schlechteste Ort für eine rauschende Sieger-Party.

Rückblick auf Spiel 4 der Finalserie

Spiel 4 des Stanley Cup Finale zwischen den Washington Capitals und den Golden Knights entschieden die Hausherren der Capital One Arena am Ende deutlich mit 6:3 und gehen in der Best-of-7-Serie mit 3:1 in Führung

Vegas war von Anfang an klar wie wichtig der mögliche Auswärtssieg wäre und kam mit viel Engagement und Einsatzwillen auf das Eis. Die Golden Knights machten es gerade im ersten Drittel den Capitals schwer ins Spiel zu finden. Alleine Knights Stürmer Reilly Smith hatte zwei ganz klare Torchancen und James Neal setzte den Puck an den Pfosten, obwohl er freistehend angespielt wurde und das leere Tor vor sich hatte.

"Mann, das sind genau die Chancen, die man haben will. Neun von zehn Mal mache ich den rein. Ich hatte die Geduld zu warten und dann schießt du und denkst, 'oh'! Es ist einfach hart, was da passiert ist.

Die Helden des Spiels waren einmal mehr Braden Holtby, der von 30 Torschüssen der Golden Knights nur zwei passieren lassen musste, und Stürmer Jevgeni Kuznetzow, der vier Assists beisteuerte. Oshie und Nicklas Bäckström erzielten jeweils drei Punkte, während Kapitän Ovechkin dieses Mal nur ein Zuspiel verbuchte. Die Caps ließen – auch mit Glück – kein Powerplay-Tor der Gäste zu, trafen selbst dreimal in Überzahl, blockten wieder mehr als 20 Schüsse und waren extrem effizient: Ganze 17 Saves gelangen Marc-André Fleury.

Washington Capitals: Wir müssen dort viel besser spielen, wenn wir gewinnen wollen!

In Washington selbst ist man bereit für einen kollektiven Glücksrausch. Es gibt es Public Viewing auf riesigen LED-Wänden, in Parks, Kneipen und auf Dächern. Die Sehnsucht nach dem Stanley Cup ist riesengroß. Erstmals seit 20 Jahren stehen die Caps wieder im Finale. Damals gelang kein einziger Sieg (0:4 gegen die Detroit Red Wings). Gewonnen haben die stolzen Hauptstädter den Cup noch nie. Jetzt fehlt nur noch ein ganz kleiner Schritt in den ultimativen Eishockey-Himmel. Trotz des 6:2-Kantersieges im vierten Spiel hält man aber den Puck flach. „Es fühlt sich gut an, aber es ist noch nicht vorbei“, warnt Caps-Kapitän Alex Ovechkin, „es war sicher nicht unser bestes Spiel. Vegas hatte ziemlich gute Chancen, aber das Glück lag diesmal auf unserer Seite. Wir müssen dort viel besser spielen, wenn wir gewinnen wollen.“

Auch Caps-Trainer Barry Trust will nichts von einer Vorentscheidung wissen. „Nein, ganz und gar nicht. Wir spielen gegen eine stolze Mannschaft. Sie geben niemals auf. Das ist Teil ihrer DNA - sie sind ein gutes Team. Und sie wissen das.“        

Vegas Golden Knights: "Wir müssen im nächsten Spiel bereit sein“

Vegas-Trainer Gerard Gallant und sein Team sind bereit ist für ein Comeback in der Best-of-Seven-Serie. „Es war enttäuschend, dass wir 3:0 hinten lagen und die Spieler waren frustriert. Jeder hat hart gearbeitet und sich eingesetzt. Die Capitals haben eben im richtigen Moment großartig gespielt und daraus Kapital geschlagen. Das muss man anerkennen. Aber wir haben nicht schlecht gespielt. Wir haben nur die Tore nicht gemacht. Der Druck ist jetzt weg von uns. Das ist ein Vorteil. Wir werden rausgehen, hart arbeiten und Spaß haben. Dann werden wir sehen, was passiert. Schon vor der Saison hat niemand mit uns gerechnet. Und jetzt stehen wir im Finale." Fakt ist: Vegas braucht Tore und einen Sieg in Spiel 5. Stürmer Jonathan Marchessault weiß das: „Es liegt an uns, wieder aufzustehen.“ 

Washingtons Torwart-Held Braden Holtby bringt es auf den Punkt: „Die kleinen Dinge werden entscheiden.“

Das Finale wird leider nicht im Free-TV übertragen. Wie bieten dir trotzdem eine Möglichkeit das Finale im kostenlosen Livestream zu verfolgen. Hier kannst du dich bei bet365 für den Livestream registrieren.

Wett Tipps zu Vegas Golden Knight gegen Washington Capitals

Wenig RisikoMittleres RisikoHohes Risiko
7€ Gewinn bei 10€ Einsatz
35€ Gewinn bei 10€ Einsatz
190€ Gewinn bei 10€ Einsatz
Tipp: Mehr als 2,5 ToreTipp: Capitals gewinnenTipp: 2:1 für Vegas

*T&Cs

- Es muss immer die erste Wette nach der Einzahlung sein
- Es muss sich um eine Pre-Match-Einzelwette handeln (keine Kombi-Wette)
- Der Mindesteinsatz beträgt € 5
- Die erhöhte Quote wird bis maximal einer Einzahlung von € 15 berechnet, alles darüber wird nicht mehr für die Berechnung des Gewinns herangezogen
- Der Gutschein wird erst am Freitag auf das Wettkonto gutgebucht, der normale Gewinn wird sofort gutgebucht