SC Bietigheim Steelers

Aktuelle Nachrichten über SC Bietigheim Steelers. Berichte, News, Spielplan und Statistiken über Team und Spieler.

SC Bietigheim Steelers - Neueste Nachrichten

Dresden setzte sich gegen Frankfurt durch - Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktBietigheim marschiert weiter, Kaufbeuren erneut ohne PunkteIm Duell der Verfolger lieferten sich die Lausitzer Füchse und die Kassel Huskies einen harten Kampf, der erst in der Verlängerung entschieden wurde. Im bayrischen Derby setzte sich der EVL Landshut Eishockey bei den Starbulls Rosenheim durch.Klarer Sieg der Eislöwen gegen den ESV Kaufbeuren - Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktNur 14 Feldspieler? Hält den Vizemeister auch nicht auf…Nicht einmal drei komplette Reihen konnte Steelers-Trainer Kevin Gaudet heute beim Gastspiel in Crimmitschau aufs Eis schicken, für drei Punkte reichte es trotzdem. Damit bauen die Bietigheimer ihren Vorsprung in der Tabelle weiter aus. Schlusslicht Kaufbeuren konnte in Dresden nicht an die Leistungen des Freitagsspiels anknüpfen und kassierte die 16. Niederlage in Folge.DEL2 kompaktKaufbeuren punktetZwar reichte es noch nicht zum Sieg, aber der der ESV Kaufbeuren konnte nach 14 Spielen ohne Punkte beim 1:2 nach Verlängerung gegen den EC Bad Nauheim erstmals wieder einen Zähler einfahren.Viel Kampf gab es in Dresden - Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktFüchse spielen sich auf Platz zweiDurch ein Sechs-Punkte-Wochendende haben sich die Lausitzer Füchse auf den zweiten Tabellenplatz vorgearbeitet und sind nun erster Verfolger von Vizemeister Bietigheim Steelers, der weiter von Sieg zu Sieg marschiert. Am anderen Ende der Tabelle wartet der ESV Kaufbeuren seit nunmehr 14 Spielen auf einen Punktgewinn.Sieg für die Eislöwen - Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktSteelers auch nach der Pause nicht zu stoppenMit einem deutlichen Erfolg über Ravensburg legte der Vizemeister erneut vor. Als direkter Verfolger hat sich nun Aufsteiger Kassel Huskies etabliert, der, zwar punktgleich mit den Lausitzer Füchsen und den Starbulls Rosenheim, aber aufgrund des besseren Torverhältnisses den zweiten Platz belegt.Starbulls-Goalie Ehelechner hält den entscheidenden Penalty gegen die Eispiraten - Foto: Ludwig SchirmerDEL2 kompakt“Festung Ellental” ist gefallenIn der letzten Partie vor der Länderspielpause musste sich der Spitzenreiter erstmals vor heimischem Publikum geschlagen geben, führt aber in der Tabelle immer noch mit acht Punkten vor den Starbulls Rosenheim, die sich zwei Punkte beim Sieg nach Penaltyschießen über die Eispiraten Crimmitschau sicherten. Am unteren Ende des Rankings wartet der ESV Kaufbeuren seit nunmehr zwölf Spielen auf einen Sieg.Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktEislöwen-Serie reißt im SachsenderbyAusgerechnet vor ausverkauftem Haus mussten die Dresdner Eislöwen die erste Niederlage nach sieben Siegen in Serie hinnehmen. Durch den Erfolg in Bad Nauheim bleiben die Bietigheim Steelers ungefährdet an der Tabellenspitze, am anderen Ende warten der ESV Kaufbeuren weiterhin auf ein Erfolgserlebnis.Shake-Hands nach Sieg Nummer Sieben in Dresden - Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktEislöwen erkämpfen siebenten Sieg in SerieAuch Meister Fischtown Pinguins Bremerhaven fand heute kein Mittel, den Siegeszug der Dresdner Eislöwen zu stoppen. Die Sachsen haben sich unterdessen auf den dritten Tabellenplatz vorgearbeitet und sind punktgleich mit dem Zweiten, den Starbulls Rosenheim. An der Spitze bauen die Bietigheim Steelers indes ihren Vorsprung auf die Verfolger auf zehn Punkte aus. Effektivster Spieler an diesem Abend war Patrick Jarrett (EVL Landshut Eishockey) mit vier Toren, der sich damit an die Spitze der Liga-Topscorer setzt.Die Starbulls gewannen gegen den ESV Kaufbeuren - Foto: Ludwig SchirmerDEL2 kompaktEislöwen eilen von Sieg zu SiegDie Dresdner Eislöwen sind nicht zu stoppen und feiern den sechsten Erfolg in Folge. Auch Aufsteiger Kassel Huskies untermauerte seine starke Form mit einem Sieg bei Meister Fischtown Pinguins Bremerhaven. Auch die Eispiraten Crimmitschau gewannen und gaben die rote Laterne an den heute glücklosen ESV Kaufbeuren ab.Foto: WochenKurier Dresden/BüttnerDEL2 kompaktNur Heimsiege und wieder reichlich ToreNur Heimsiege gab es an diesem Spieltag, wenngleich es nicht alle Mannschaften in der regulären Spielzeit schafften. Das Team der Stunde bleibt weiterhin die Dresdner Eislöwen, die sich nach dem fünften Sieg in Folge mittlerweile auf dem fünften Tabellenplatz befinden.