Eishockey News

Heilbronner Falken

Dein Teamkalender abonnieren

Die Heilbronner Falken sind eine professionelle Eishockeymannschaft aus Heilbronn in Baden-Württemberg. Die Vereinsfarben sind, genau wie die Heilbronner Stadtfarben, rot – weiß – blau. Ursprünglich entstanden aus der Eishockeyabteilung des REV Heilbronn, wurde der Heilbronner Eishockey Club (HEC) im Jahre 1986 neu gegründet, bevor die Profimannschaft 2003 in die Heilbronner Falken GmbH ausgegliedert wurde. Die Heimspielstätte der Falken ist die direkt am Neckar gelegene Kolbenschmidt-Arena, die auf den Fundamenten der alten Eishalle errichtet und im November 2002 (damals noch unter dem Namen Knorr-Arena) offiziell eingeweiht wurde. Als großen Erfolg in der Vereinsgeschichte kann man, neben dem viermaligen Gewinn der Süddeutschen Meisterschaft, das Erreichen der Aufstiegsrunde zur damaligen Eishockey-Bundesliga in der Saison 1988/89 nennen. Seit dem letzten Aufstieg in die heutige DEL 2 inklusive Gewinn der Oberligameisterschaft 2006/2007 sind die Falken kontinuierlich in der zweithöchsten deutschen Spielklasse vertreten. Bedeutend in der Vereinsgeschichte ist außerdem die langjährige Kooperation mit den Adlern Mannheim, die von 2004 bis 2015 andauerte und an der beispielsweise die heutigen Nationalspieler Frank Mauer und Danny aus den Birken beteiligt waren.

Größte Erfolge

  • Aufstieg zur 2. Bundesliga 1987, 1998, 2007 
  • Deutscher Oberliga-Meister 2007
  • Süddeutscher Meister 1994, 1996, 1998, 2005

Kader

Teamfoto Heilbronner Falken 17/18
Gründung 1980
Geschichte

REV Heilbronn (1980–1986)
Heilbronner EC (1986–2003)
Heilbronner Falken (seit 2003)

Cheftrainer Gerhard Unterluggauer
Captain Patrick Vogel
Stadion Kolbenschmidt Arena
4000 Zuschauer