Eishockey News

Die Düsseldorfer EG ist Tradition pur. Zwischen 2001 und 2012 trat der Klub als DEG Metro Stars an. Die DEG holte als einstiger Serienchampion (1990/91/92/93 gab es vier Titel am Stück) insgesamt acht Meisterschaften, einen davon in der DEL (1995/96). Spieler-Legenden wie Didi Hegen, Gerd Truntschka oder das kongeniale Sturm-Gespann Peter John Lee und Chris Valentine erzählen von einst goldenen Zeiten. Seit der Saison 2006/07 trägt die DEG ihre Heimspiele nicht mehr im Eisstadion an der Brehmstraße, sondern im ISS Dome aus. Die legendäre und stimmungsvolle alte Arena entsprach nicht mehr den Anforderungen eines deutschen Spitzenvereins. Zum Leidwesen vieler Fans. Die Abkehr vom kultigen Eistempel hatte nämlich Folgen. Der ISS-Dome wurde nicht so gut angenommen, wie man sich das erhofft hatte.

Größte Erfolge

  • achtfacher Deutscher Meister
  • Deutscher Zweitliga-Meister 2000
  • Deutscher Pokalsieger 2006

Gründung 1935
Geschichte

Düsseldorfer EG (1935–2001)
DEG Metro Stars (2001–2012)
Düsseldorfer EG (seit 2012)

Cheftrainer Mike Pellegrims
Captain Darryl Boyce
Stadion ISS Dome
13400 Zuschauer