Topscorer Antti Miettinen bleibt in MemmingenIndians im Play-off-Fieber

Antti Miettinen spielt weiterhin für die Indians. (Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)Antti Miettinen spielt weiterhin für die Indians. (Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eine Woche zum Durchschnaufen hatten Fans sowie Spieler des ECDC Memmingen nach dem Viertelfinal-Sieg über den ESC Geretsried. Eine überzeugende Vorstellung und ein glatter Gewinn der Serie bescherte den Maustädtern diese Ruhepause, die sie nutzten, um sich zu regenerieren. Der kürzlich erreichte Klassenerhalt gibt den Memmingern nun Sicherheit und lässt die Verantwortlichen für eine weitere Oberliga-Spielzeit planen. Doch zuerst wollen die Indians ein weiteres Ziel erreichen und diese Saison erfolgreich abschließen. Ab dem Wochenende heißt es für die Rot-Weißen: „Mission Finale: Jetzt holen wir uns den Pott!“. In maximal drei Spielen gegen den EHC Waldkraiburg soll der Finaleinzug geschafft werden, um dann möglichst den nächsten Pokal nach Memmingen zu holen. Am Freitag (20 Uhr) starten beide Teams am Hühnerberg ins Halbfinale, ehe am Sonntag in Oberbayern die zweite Partie der Serie stattfindet. Sollte ein drittes Spiel benötigt werden, so wird dies am Dienstag wiederum in der Maustadt ausgetragen.

Ein mögliches Finale würde dann bereits am 23., 25. und 27. März folgen, der Gegner geht aus der Paarung Höchstadt gegen Lindau hervor.

Eine tragende Rolle im Halbfinale einnehmen soll Memmingens Topscorer Antti Miettinen. Der Deutsch-Finne wird auch in der kommenden Spielzeit eine der Schlüsselfiguren der Indians sein. Der flinke Außenstürmer, der es in 28 Partien auf stolze 44 Punkte brachte, hatte bereits vor der letzten Saison seine Zusage für ein weiteres Jahr in Memmingen gegeben. In mehreren Gesprächen mit der Vereinsführung zog der Publikumsliebling ein positives Zwischenfazit der Spielzeit und bekräftigte dieses Vorhaben erneut. Miettinen wird damit auch in der kommenden Spielzeit die Indians-Offensive anführen und für die nötige Durchschlagskraft im Angriff sorgen. „Antti ist ein Eckpfeiler unserer Offensive, er hat eine ausgezeichnete Oberliga-Saison gespielt und wird dies im nächsten Jahr sicher noch einmal toppen wollen“, so Sven Müller, der Sportliche Leiter der Maustädter.

Auch Gespräche mit weiteren Akteuren laufen vielversprechend, so dass die Indianer bereits am Freitag, beim Heimspiel gegen Waldkraiburg (20 Uhr), die nächste Vertragsverlängerung bekannt geben wollen. Im Zuge der ersten Weichenstellungen im Kader, soll dann auch zeitnah mit dem Dauerkartenvorverkauf begonnen werden, der wieder einige Vorteile für Frühbucher bereithält.

VER besetzt Schlüsselposition
30-jähriger Kanadier Ryan McDonough verstärkt die Selber Wölfe

​Die Telefonrechnung von Henry Thom, dem Trainer der Selber Wölfe, wird diesmal wesentlich höher als gewohnt ausfallen. Grund sind zuletzt unzählig getätigte Telefon...

Publikumsliebling verlängert
Andreas Feuerecker bleibt beim EC Peiting

​Bleibt Publikumsliebling Andreas Feuerecker beim EC Peiting? Das war die quälende Frage der letzten Wochen. Nun ist alles in trockenen Tüchern: Der Verteidiger mit ...

Erfahrener Mittelstürmer kommt aus Heilbronn
Mark Heatley wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Nach der Verpflichtung des jungen Verteidigers Simon Mayr folgt nun wieder eine Verpflichtung eines Spielers, der jede Menge Erfahrung mit an den Roten Main bringt....

Ein Großer verlässt das Eis
Jan Benda vom ECDC Memmingen beendet seine Spielerkarriere

​Jan Benda, der Kapitän des Oberligisten ECDC Memmingen, wird seine Karriere als Spieler im Alter von 46 Jahren beenden. Der ehemalige NHL-Akteur und langjährige Kap...

18-Jähriger mit neuem Vertrag und neuem Selbstvertrauen
Lukas Klughardt will einen Stammplatz bei den Selber Wölfen

​Seine herzerfrischende Art Eishockey zu spielen, Checks einzustecken und keine Angst, sich einem Zweikampf zu stellen – all das brachte Nachwuchsmann Lukas Klughard...