Eishockey News

Knappe Niederlage gegen MiesbachWaldkraiburg verliert 2:3

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zwei ihrer drei Tore erzielten die Gäste aus Miesbach am Freitag nämlich in Überzahl, beim ersten Gegentreffer hatte das Team von Trainer Markus Wieland sogar zwei Spieler mehr auf dem Eis. Waldkraiburgs Trainer Sergej Hatkevitch durfte sich zwar gegen den TEV über die Rückkehr von Max Kaltenhauser und Michael Trox freuen und bot im Tor Fabian Birk auf, gleichzeitig fehlten aber Lukas Wagner und Ludwig Synowiec verletzt, Florian Ullmann wegen Grippe und auch Tomas Vrba und Bastian Rosenkranz. Dennis Ladigan, dem zuletzt Trainingsrückstand attestiert wurde, stand im Kader, doch war seine Eiszeit dann recht überschaubar.

Allein in den ersten 20 Spielminuten boten sich dem EHC Waldkraiburg drei Üerzahlspiele, Miesbachs Keeper Anian Geratsdorfer ließ sich aber nicht überwinden und so sollte es erst im zweiten Drittel torreicher werden. Max Kaltenhauser und Christian Ettwein kassierten gleich zu Beginn des mittleren Spielabschnitts Strafzeiten und 39 Sekunden mit zwei Spielern mehr auf dem Eis reichten Miesbach zur Führung durch Verteidiger Stefan Mechel (21:34). Nach einer halben Stunde schlug dann aber Waldkraiburgs Kanada-Fraktion zu, in Zusammenarbeit mit Philipp Seifert. Brent Norris war am Ende der Torschütze und glich aus (30:06). Gut vier Minuten später zeigte dann Michael Trox, wie sehr er dem Team helfen kann und stellte im Zusammenspiel mit Daniel Hämmerle auf 2:1 für die Hausherren (34:25), allerdings schlugen die Gäste umgehend zurück. Stephan Stiebinger nutzte erneut eine Überzahl und sorgte so für den Ausgleich zum 2:2 (35:12), gerade einmal 47 Sekunden nach Waldkraiburgs Führungstreffer.

Zwar drängten die Löwen im Schlussabschnitt vor gut 400 Zuschauern abermals auf die Führung, doch es sollte nur noch der TEV Miesbach sein, der einen Treffer erzielte. Erneut war es der 22-jährige Verteidiger Stefan Mechel, der mit seinem zweiten Tor des Spiels für den 3:2-Endstand sorgte (47:43). Am Sonntag empfangen die Löwen nun noch den EV Regensburg zum letzten Testspiel, am Freitag, 29. September, startet die Oberliga-Saison dann mit dem Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim. Nach wie vor laufen zudem die Planungen für das erste Auswärtsspiel der Oberliga-Saison. Am 1.Oktober geht es zum EC Peiting und dort soll die Löwen wieder ein Fanbus begleiten. Treffpunkt ist am 1.Oktober um 14:30 Uhr an der Raiffeisen Arena, Spielbeginn um 18 Uhr. Der Fahrpreis liegt bei 15