EV Lindau Islanders verlieren Spiel eins in Landsberg1:4 gegen die Riverkings

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei zeigten die Islanders zu keinem Zeitpunkt der Partie Play-off-Format und präsentierten sich wie ein Absteiger. Der aufgrund zahlreicher Verletzter nur mit zweieinhalb Reihen und dazu mit der dritten Torhüterin antretende Bayernligist war den Islanders vor allem in läuferischer und kämpferischer Hinsicht haushoch überlegen. Bester Spieler bei den Islanders war Torhüter David Zabolotny, der eine höhere Niederlage verhinderte.

Ein Doppelschlag im ersten Drittel brachte die Mannschaft von EVL-Coach Mike Muller vorentscheidend auf die Verliererbahn. Schmelcher in der 13. und Menge eine Minute später stellten zur 2:0-Pausenführung, die auch nach dem mittleren Spielabschnitt Bestand haben sollte. Die zahlreichen mitgereisten Lindauer Fans unter den Zuschauern warteten auch im Schlussabschnitt vergeblich auf eine Aufholjagd ihres auf der ganzen Linie enttäuschenden Teams.

Zwar konnten die Gäste vom Bodensee kurz vor Schluss durch Jeff Smith noch auf 1:2 verkürzen. Als Trainer Mike Muller alles auf eine Karte setzte und seinen Goalie herausnahm, reagierten die Lechstädter eiskalt und machten das 3:1. Am Ende erhöhten die Hausherren zum 4:1-Endstand. Die Islanders verloren zudem Philipp Geijerhos durch eine Spieldauer- Disziplinarstrafe. Der Verteidiger wird am Sonntag (18 Uhr) gesperrt fehlen, wenn die Islanders die Serie auszugleichen versuchen werden. Mit einer Leistung wie am Freitag wird es damit allerdings nichts werden – sondern ein Ausscheiden in vier Spielen.

In der K.o.- Runde sind Spiele nicht mehr in der Dauerkarte enthalten. Die Dauerkartenbesitzer bekommen aber einen Gutschein über ein Freigetränk bei Vorlage der Karte beim Kauf eines Tickets am Sonntag als Belohnung  für die Treue. Die Sponsorenkarten behalten ihre Gültigkeit bis Ende der Saison. Die Eintrittspreise bleiben unverändert.

VER besetzt Schlüsselposition
30-jähriger Kanadier Ryan McDonough verstärkt die Selber Wölfe

​Die Telefonrechnung von Henry Thom, dem Trainer der Selber Wölfe, wird diesmal wesentlich höher als gewohnt ausfallen. Grund sind zuletzt unzählig getätigte Telefon...

Publikumsliebling verlängert
Andreas Feuerecker bleibt beim EC Peiting

​Bleibt Publikumsliebling Andreas Feuerecker beim EC Peiting? Das war die quälende Frage der letzten Wochen. Nun ist alles in trockenen Tüchern: Der Verteidiger mit ...

Erfahrener Mittelstürmer kommt aus Heilbronn
Mark Heatley wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Nach der Verpflichtung des jungen Verteidigers Simon Mayr folgt nun wieder eine Verpflichtung eines Spielers, der jede Menge Erfahrung mit an den Roten Main bringt....

Ein Großer verlässt das Eis
Jan Benda vom ECDC Memmingen beendet seine Spielerkarriere

​Jan Benda, der Kapitän des Oberligisten ECDC Memmingen, wird seine Karriere als Spieler im Alter von 46 Jahren beenden. Der ehemalige NHL-Akteur und langjährige Kap...

18-Jähriger mit neuem Vertrag und neuem Selbstvertrauen
Lukas Klughardt will einen Stammplatz bei den Selber Wölfen

​Seine herzerfrischende Art Eishockey zu spielen, Checks einzustecken und keine Angst, sich einem Zweikampf zu stellen – all das brachte Nachwuchsmann Lukas Klughard...