Eishockey News

ECP startet in MiesbachScharf auf den Saisonstart

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zugegeben: nicht alles lief perfekt während der acht Testspiele des ECP. ’Das ist recht schnell erklärt“, sagt Trainer Sebastian Buchwieser. ’Normalerweise geht es in der Vorbereitung bei Teams mit mehr Neuzugängen immer darum, sich erstmal kennenzulernen und um seinen Platz zu kämpfen. Das entfällt bei uns natürlich. Wir kennen uns schon länger, jeder weiß, was der andere kann, wie sein Nebenmann im Spiel reagiert. Deswegen lag bei uns der Fokus zugegeben auf dem Training.“

Und hier war der ECP zuletzt (bis auf Lukas Gohlke) komplett: ’Ich hatte die ganze Kappelle zur Verfügung, das ist sehr positiv“, freut sich der Coach. ’Auch Christoph Frankenberg wird für uns auflaufen.“

Das erste Spieltagswochenende bringt dem ECP die Reise zum Aufsteiger nach Miesbach (Freitag, 20 Uhr) und am Sonntag dann die Heimpremiere (18 Uhr) gegen Waldkraiburg. ’Ich bin froh, dass wir dieses Jahr auswärts beim Aufsteiger anfangen“, so Buchwieser. Letztes Jahr musste Peiting gegen Höchstadt leidvoll erfahren, wie schwer es ist, gegen euphorisierte Teams mit dem Druck vor Heimpublikum gut auszusehen. Acht Jahre ging es gegen den TEV nicht mehr um Punkte. ’Die Miesbacher sind seit Jahren ein etabliertes Bayernligateam, haben sich jetzt nochmal mit zwei starken Kontingentspielern verstärkt. Das wird sicher eine harte Nuss“, unterschätzt niemand im Verein den Freitagsgastgeber. Ähnliches gilt für Waldkraiburg am Sonntag. ’Auf Expertenmeinungen, wie stark welche Teams besetzt sind, gebe ich nichts. Es ist Saisonanfang, da haben alle Mannschaften Mut und Kraft“, ist sich Buchwieser sicher, dass viel Arbeit auf sein Team zukommt. ’Trotzdem wollen wir natürlich zweimal drei Punkte holen.“