Eishockey News

Die EV Lindau Islanders trennen sich von Dustin WhitecottonTrainerwechsel am Bodensee

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Menschlich tut es uns ungemein leid, diese Entscheidung treffen zu müssen. Aber in den letzten Wochen haben sich Dustin und die Mannschaft inhaltlich zu weit voneinander entfernt. Das Potenzial des Teams ist zunehmend verschütt gegangen“, sagt der sportliche Leiter und erste Vorsitzende Bernd Wucher „Wir haben gemeinsam in zahlreichen Gesprächen versucht, einen Weg zu finden, die seit Weihnachten anhaltende Negativspirale aufzuhalten. Dies ist leider nicht gelungen, weshalb wir nun auf diese Weise handeln mussten.“

Whitecotton habe sehr professionell gearbeitet, allerdings habe, bedingt durch den problematischen Saisonstart von Anfang an ein hoher Druck auf seiner Arbeit gelastet. In einem konstruktiven Gespräch sei man sich nun beidseitig einig darüber gewesen, „dass die Mannschaft einen frischen Impuls braucht. Den hat sie jetzt und steht nun komplett in der Pflicht.“

Interimsmäßig wird der ehemalige EVL- Spieler Alexander Jäger die Mannschaft übernehmen. Der 42jährige verfügt sowohl Erfahrung als Trainer, als auch Manager in der DEL und DEL2. „Es ist ein Freundschaftsdienst von Alex, mit dem ich einige Jahre zusammengespielt habe“, sagt Wucher. „Er kennt solche Situationen, er kennt einen Großteil der Spieler und hat die Mannschaft in dieser Saison schon ein paar Mal spielen gesehen. Er hat keine Sekunde gezögert, um uns zu helfen.“

Zunächst wird Jäger die Mannschaft in dieser Woche übernehmen und bei den Spielen gegen Höchstadt und in Miesbach an der Bande stehen.

Spielplan Meisterrunde Süd