Der Deggendorfer SC startet in die Play-offs gegen den Herner EVJetzt geht‘s los

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nachdem sich das Team von Trainer John Sicinski am vergangenen Wochenende die Meisterschaft in der Oberliga Süd gesichert hatte, geht nun der Blick zum Herner EV, für den die Saison mehr als  unglücklich verlief. Der letztjährige Tabellenführer der Oberliga Nord kämpfte in dieser Spielzeit gemeinsam mit einem Quintett um die bestmöglichste Ausgangslage für die Meisterrunde. Diesem Kampf verloren die Herner dann am Ende knapp um zwei Punkte, sodass sie mit zwei Punkten Rückstand auf den siebten Tabellenplatz in die Qualifikationsrunde rutschten. In dieser Runde, in der die Teams aus der hinteren Tabellenregion den achten Platz unter sich ausspielten, war bereits früh klar, dass den Herner EV niemand mehr einholen würde. Dies zeigte sich auch in der Endabrechnung, als sich das Team aus dem Ruhrpott mit sage und schreibe 32 Punkten Vorsprung den letzten Play-off-Platz sicherten. Somit steht bereits jetzt fest, dass die Herner keinesfalls zu unterschätzen sind, da sie den Großteil der Hauptrunde auf Augenhöhe mit den anderen Topteams der Oberliga Nord spielten und am Ende nur ganz knapp an der Meisterrunde scheiterten. Angeführt werden die Herner von den beiden Topscorern Aaron McLeod und Brad Snetsinger, die beide über 100 Scorerpunkte in der laufenden Saison erzielten. Eine weitere wichtige Stütze ist auch Stürmer Danny Albrecht, der mit seiner Erfahrung aus über 400 Spiele in der DEL2 eine wichtige Rolle einnimmt. Dennoch ist der Deggendorfer SC bestens gegen die Herner Offensivpower gewappnet, da Trainer John Sicinski zum kommenden Wochenende wohl erstmals seit langer Zeit wieder auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann.

Die Zuschauer dürfen sich somit auf spannende Spiele freuen. Das erste Match zwischen beiden Teams findet am kommenden Freitag um 20 Uhr in Deggendorf statt, während das Rückspiel am Sonntag um 18.30 Uhr in Herne steigt. Aufgrund des erwartet hohen Zuschaueraufkommens rät der Deggendorfer SC seinen Fans vor dem Spiel am Freitag auf die bekannten Vorverkaufsstellen zuzugreifen.

VER besetzt Schlüsselposition
30-jähriger Kanadier Ryan McDonough verstärkt die Selber Wölfe

​Die Telefonrechnung von Henry Thom, dem Trainer der Selber Wölfe, wird diesmal wesentlich höher als gewohnt ausfallen. Grund sind zuletzt unzählig getätigte Telefon...

Publikumsliebling verlängert
Andreas Feuerecker bleibt beim EC Peiting

​Bleibt Publikumsliebling Andreas Feuerecker beim EC Peiting? Das war die quälende Frage der letzten Wochen. Nun ist alles in trockenen Tüchern: Der Verteidiger mit ...

Erfahrener Mittelstürmer kommt aus Heilbronn
Mark Heatley wechselt zu den Bayreuth Tigers

​Nach der Verpflichtung des jungen Verteidigers Simon Mayr folgt nun wieder eine Verpflichtung eines Spielers, der jede Menge Erfahrung mit an den Roten Main bringt....

Ein Großer verlässt das Eis
Jan Benda vom ECDC Memmingen beendet seine Spielerkarriere

​Jan Benda, der Kapitän des Oberligisten ECDC Memmingen, wird seine Karriere als Spieler im Alter von 46 Jahren beenden. Der ehemalige NHL-Akteur und langjährige Kap...

18-Jähriger mit neuem Vertrag und neuem Selbstvertrauen
Lukas Klughardt will einen Stammplatz bei den Selber Wölfen

​Seine herzerfrischende Art Eishockey zu spielen, Checks einzustecken und keine Angst, sich einem Zweikampf zu stellen – all das brachte Nachwuchsmann Lukas Klughard...