Chase Witala verlängert bei den Starbulls RosenheimKanadier kam aus der Slowakei

(Foto: Starbulls Rosenheim)(Foto: Starbulls Rosenheim)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zum Ende der Oberliga-Transferfrist wechselte Chase Witala im Januar 2018 aus der ersten slowakischen Liga vom Club MsKH Zilina (slowakischer Meister 2006) an die Mangfall. In der abgelaufenen Spielzeit 2018/19 erzielte Witala in 17 Spielen für die Starbulls neun Tore und konnte weitere 13 Treffer vorbereiten. Zuvor war er in der ECHL aktiv. Für die Orlando Solar Bears und die Atlanta Gladiators erzielte der 1,83 Meter große und 79 Kilogramm schwere Kanadier in 57 Partien 29 Scorerpunkte. Hervorragende Statistiken in der kanadischen Nachwuchsliga WHL – dort war er bei den Prince George Cougars, dem Eishockeyclub seiner Heimatstadt auch Assistenzkapitän – hatten dem Flügelspieler diesen Karrieresprung ermöglicht.

„Ich bin sehr glücklich, weiterhin in Rosenheim zu spielen. Mir hat es bei den Starbulls von Anfang an sehr gut gefallen und ich habe mich vom ersten Tag an in die Fans und den Verein verliebt. Ich werde nun im Sommertraining hart an mir arbeiten, um dann ab August eine erfolgreiche Saison mit den Starbulls zu spielen“, sagt der 22-jährige Angreifer Chase Witala nach der erfolgten Vertragsunterschrift.

Auf die Vertragsverlängerung mit Chase Witala angesprochen sagt Starbulls Coach Manuel Kofler: „Wir haben Chase und seinen Werdegang ja bereits in der Vergangenheit lange beobachtet und wissen was er kann. Er ist ein junger und sehr hungriger Mittelstürmer, der sein Scoringpotenzial in der vergangen Spielzeit bei uns bewiesen hat. Es freut mich, dass er weiter das Starbulls-Trikot tragen wird. Ich bin mir sicher, dass er alles dafür tun wird, um sich jeden Tag weiter zu verbessern.“

Durch die Vertragsverlängerung mit Chase Witala haben die Starbulls ihre beiden Kontingentspielerstellen ausgeschöpft. Dadurch beinhaltet der Kader der Starbulls Rosenheim für die Spielzeit 2018/2019 inzwischen 19 Spieler, darunter zwei Torhüter, fünf Verteidiger und zwölf Angreifer.

Im Einzelnen sind dies: Im Tor Lukas Steinhauer und Luca Endres, in der Verteidigung Tobias Draxinger, Maximilian Vollmayer, Florian Krumpe, Andreas Nowak und Manuel Neumann, sowie im Angriff Vítězslav Bílek, Michael Baindl, Daniel Bucheli, Enrico Henriquez-Morales, Dominik Daxlberger, Fabian Zick, Simon Heidenreich, Michael Fröhlich, Tom Pauker, Dusan Frosch, Christoph Echtler und Chase Witala.

Neuzugang aus Leipzig
Verteidiger Damian Martin kommt zum EHC Waldkraiburg

Die Löwen aus der Industriestadt arbeiten weiter fleißig am Kader für die neue Oberliga-Saison. Mit Damian Martin kann der EHC Waldkraiburg nun den nächsten Neuzugan...

Kooperation mit dem ESV Kaufbeuren verlängert
Memminger Indians präsentieren Förderlizenzspieler und weiteren Neuzugang

​Auch in der neuen Spielzeit wird der ECDC Memmingen mit dem Nachbarn aus Kaufbeuren eine Kooperation eingehen. Die Indians erhalten drei Förderlizenzspieler vom DEL...

Verlust für die Starbulls Rosenheim
Miki Rohner beendet seine Karriere

​Viele Fans in den sozialen Medien haben es seit einiger Zeit vermutet, nun ist es Gewissheit: Das Rosenheimer Eishockey Urgestein Michael „Miki“ Rohner beendet mit ...

Benefizkonzert für Tabea
Die Paddocks und die Islanders: Gemeinsam für einen guten Zweck

​Feiern für einen guten Zweck – das soll das Motto sein, wenn am 8. Juni um 19.30 Uhr die Lindauer Kultband „Paddocks“ die Eissportarena Lindau rocken. Nachdem die E...

Ruhig, unspektakulär und zuverlässig
Verteidiger Leon Kremer bleibt ein Selber Wolf

​„Hier passt einfach alles, super Fans, ein tolles Umfeld, ich bekomme das Vertrauen des Trainers“ – für Leon Kremer gab es nicht lange zu überlegen. Nachdem zudem a...

Oberliga Spielplan Playoffs