Eishockey News

Sponsoren dringend gesucht

Sponsoren dringend gesuchtSponsoren dringend gesucht

Im Sommertraining arbeitet der Black-Hawks-Nachwuchs jetzt an der Stocktechnik, der Kondition und der Koordination. Das aufwändige Programm wird dabei finanziell zum Teil vom Förderverein, aber auch von den Eltern der Jugendlichen getragen. Dafür können die rund 120 Jungs und Mädchen jetzt auch bis zu dreimal in der Woche trainieren. Dazu plant Inlinespartenleiter Heinz Geissenberger in diesem Sommer erstmals einen „Blade-Day“ rund um die Eisarena. An diesem Tag soll auch für Laien Gelegenheit geboten werden, auf dem Inlineboden das „Skaten“ zu erlernen. Vorstand Dr. Wolfgang Beyer hat dazu auch Unterstützung im medizinischen Bereich versprochen. Hier sollen verschiedene Geräte zu Koordinations- und Kraftmessung angeboten werden. Abschließend will Geissenberger noch mit einer „Blade Disco“ in der Halle. Die Austragung der Inlinehockey-Weltmeisterschaft ist mittlerweile bereits vier Jahre her, doch in diesem Jahr könnte sie erneut Folgen für die Black Hawks haben. Die deutsche Inline-Nationalmannschaft hat in Passau angefragt, ob sie zur WM-Vorbereitung zu den Black Hawks kommen können. Die gute Stimmung in Passau und die Nähe zum diesjährigen Austragungsland Tschechien dürften den Ausschlag für diese Anfrage gegeben haben.

Die Vorstandsmitglieder um Christian Eder sind indes noch intensiv auf der Suche nach weiteren Sponsoren für die kommende Saison: „Um für die kommende Saison wieder Eishockey auf höchstem Niveau in Passau zeigen zu können, fehlen uns noch rund 80.000 Euro. Durch die Unterstützung unserer Partner haben wir den Großteil des Etats schon zusammen, aber unter 300.000 ist eine Saison nicht machbar. Allein die fünf Nachwuchsmannschaften benötigen rund ein Drittel des Etats. Wir kämpfen an allen Fronten um wieder eine schlagkräftige Mannschaft stellen zu können. Bis Ende Mai läuft das Lizenzierungsverfahren, bei dem wir Eigenmittel und Etatplanung vorlegen müssen.“

Bei der Suche nach weiteren Unterstützern kann der  Vorstand seit März auf einen Imagefilm über die Black Hawks zurückgreifen. Filmemacher Benjamin Strobel hat von Dezember bis Februar an verschiedenen Spiel- und Trainingstagen an diesem Projekt gearbeitet. Gemeinsam mit Jürgen Hofmann von der AudyVid GmbH, der für den Ton verantwortlich war, wurde ein Film fertiggestellt, der den noch jungen Verein in all seinen Facetten präsentiert und die Leidenschaft, die in diesem Sport steckt, einfängt.  Aus Leidenschaft entstand auch dieser Streifen, der auch auf der Homepage der Black Hawks zu bewundern ist. Marcus Petri, verantwortlich für die Zusammenstellung der ersten Mannschaft, wird weiter an dem Konzept der Nachwuchsförderung festhalten. Vor allem weil diese Arbeit erste Früchte trägt. Als letzter Neuzugang stieß Vinzenz Mayer vor zwei Jahren erst im Trainingslager zu den EHF Passau Black Hawks. Über die dritte Reihe arbeitete sich der ehrgeizige Garmischer Stürmer zum drittbesten Scorer der abgelaufenen Saison hoch und diese Entwicklung und sein Engagement zahlen sich nun aus. Der gebürtige Mittenwalder wurde von DEL-Vizemeister Grizzly Adams Wolfsburg mit einem Zweijahresvertrag verpflichtet und wechselt somit in die Autostadt. Ebenfalls eine Stufe nach oben geht es für Stürmer Patrick Schmid. Das Jungtalent nutzte die Weiterentwicklung in Passau und ergatterte einen Vertrag bei Zweitligist SC Bietigheim Steelers.