Oberliga: Abstiegskampf spannend bis zum Schluss

Berichte aus der Frauen-BundesligaBerichte aus der Frauen-Bundesliga
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Absteiger aus der Oberliga entscheidet sich möglicherweise erst am letzten Spieltag. Für viel Spannung ist also gesorgt. Sowohl die Kemptner Eisbären, wie auch der Augsburger EV kämpfen noch um den Klassenerhalt. Vor den letzten beiden Partien haben die Kemptner zwar einen Vorsprung von fünf Punkten, müssen aber am letzten Spieltag bei den AEV Pro-Juniors antreten. Nur ein Sieg im Heimspiel gegen Memmingen am Freitag könnte diesen Showdown am Sonntag sicher vermeiden. Bitter für die Kemptner: Sie müssen Ihr Heimspiel in Memmingen austragen, weil das eigene Eis bereits für eine Baumesse im Eisstadion abgetaut wurde. Es bleibt also fraglich, wer hier das „Heimspiel“ wirklich bestreitet, denn auch wenn es für Memmingen in der Tabelle um nichts mehr geht, werden sie den Eisbären keine Geschenke machen. Dazu ist die Rivalität der beiden Mannschaften zu tief verwurzelt.

Zum letzten Saisonspiel müssen die Kemptner dann nach Augsburg – gegen den direkten Abstiegskonkurrenten. Je nach dem, wie sich die Augsburger Jungpanther im Freitagsspiel gegen Ravensburg geschlagen haben, fällt die Entscheidung vielleicht erst im Sonntagsspiel. Selbstsicher auftreten können die Augsburger allemal. Waren sie in der laufenden Runde zumeist Punktelieferant für die anderen Mannschaften, so haben sie in der Abstiegsrunde für den einen oder anderen Überraschungssieg gesorgt und dem Tabellennachbarn Kempten nochmals den Angstschweiß ins Gesicht getrieben. Nicht zuletzt, weil die Förderlizenzspieler aus dem Profikader für die Jungpanther zur Verfügung standen.

Eines ist klar: Die Nerven der Fans werden nicht geschont und da beide Mannschaften über eine schwache Defensive verfügen, ist mit vielen Toren zu rechnen. (Walter Nägele)

(Foto: dpa)
1:4 gegen die Riverkings
EV Lindau Islanders verlieren Spiel eins in Landsberg

​In ihrem ersten Spiel des Play-off-Viertelfinals zum Klassenerhalt in der Oberliga Süd haben die EV Lindau Islanders am Freitagabend beim HC Landsberg mit 1:4 (0:2,...

(Foto: dpa)
Erster Schritt in Richtung Klassenerhalt
EHC Waldkraiburg holt sich das Heimrecht zurück

​Am Freitagabend starteten die Löwen vom EHC Waldkraiburg mit einem Sieg ins entscheidende Play-off-Viertelfinale der Oberliga-Qualifikation. Beim TSV Peißenberg gew...

(Foto: Alwin Zwibel/ECDC Memmingen)
Deutlicher Sieg im Auftaktspiel
Kampf um Klassenerhalt: Memminger Indians besiegen Geretsried

​Der ECDC Memmingen hat das erste Spiel der Viertelfinal-Serie in der Oberliga-Qualifikation gegen den ESC Geretsried mit 9:3 (2:1, 5:2, 2:0) gewonnen. ...

Die Füchse Duisburg setzten sich daheim gegen die Hannover Scorpions mit 6:2 durch. (Foto: Roland Christ)
Oberliga Nord kompakt
Das Verfolgerfeld bleibt eng zusammen

​Die Tilburger spielen sich mittlerweile für die Play-Offs warm und Halle war in der Meisterrunde der Oberliga Nord spielfrei. Beide verblieben auf ihren Plätzen ein...

(Foto: Mario Wiedel/Selber Wölfe)
Spitzenreiter entführt Punkte nach Overtime
Selber Wölfe holen einen Punkt gegen Deggendorf

​Die Selber Wölfe lieferten dem Tabellenführer der Oberliga Süd, dem Deggendorfer SC, einen heißen Kampf. Knapp 1900 Zuschauer sahen eine mitreisende Partie. Einen 0...

(Foto: dpa)
Moskitos Essen verlieren in Tilburg mit 1:6
Keine Chance gegen die Trappers an diesem Abend

​Frank Gentges, der Trainer der Moskitos Essen, erkannte es in der Pressekonferenz an: „Wir waren heute nicht das Team, dass Tilburg in Schwierigkeiten bringen konnt...

(Foto: dpa)
Crocodiles kämpfen sich zurück, doch Herne gewinnt
HEV musste nach 5:1 noch bangen

​Mit einem knappen 5:4 (3:1, 2:1, 0:2)-Erfolg setzte der Herner EV am Freitagabend am Gysenberg gegen die Crocodiles Hamburg seine am letzten Sonntag kurzzeitig unte...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

Spielplan Meisterrunde Nord

Spielplan Meisterrunde Süd