Eishockey News

Rostock Piranhas erwarten starke Icefighters LeipzigWochenende startet in Hannover

(Foto: Susann Ackermann)(Foto: Susann Ackermann)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 22 Punkten stehen diese auf dem vierten Tabellenplatz. Sechs Siege, drei Niederlagen und drei Siege in Overtime konnten die Niedersachsen bis jetzt verbuchen. Offensichtlich gelang es dem neuen Trainer, dem gebürtigen Kanadier Dieter Reiss, die neu geformte Mannschaft gut auf die Saison vorzubereiten. Die Stürmer Björn Bombis und Patrick Schmid führen derzeit die Rangliste der Topscorer der Oberliga Nord an, dicht gefolgt von Chad Niddery. Diese Spieler gilt es, unter Kontrolle zu behalten.

Sehr stark sind die Gegner des nächsten Heimspiels einzuschätzen. Die EXA Icefighters Leipzig gingen achtmal als Sieger vom Eis. Dreimal konnten sie erst in der Overtime bezwungen werden. Seit dem 1. Juni 2015 steht Sven Gerike als Trainer an der Bande. Das Team blieb seit der letzten Saison nahezu unverändert. Insgesamt stießen sieben neue Spieler zur Mannschaft, darunter drei neue Torleute. Die Topscorer der Leipziger sind Dominik Patocka, Ian Farrell, Hannes Albrecht, Antti Paavilainen und Michal Velecky, die ihren Beitrag zur guten Torstatistik von +33 Toren beitrugen. Mit nur zwei Punkten Abstand auf den Tabellenersten rangieren die Icefighters derzeit auf Platz zwei der Tabelle.

Die Rostock Piranhas konnten durch die beiden Siege und den damit verbundenen Punktgewinn den Anschluss an die obere Tabellenhälfte halten. 15 Punkte stehen zu Buche. Die neuntplatzierten Moskitos Essen sind punktgleich, haben aber ein besseres Torverhältnis. Am Wochenende muss Trainer Ken Latta weiterhin auf den verletzten Valeriy Guts verzichten. Erstes Bully in der Rostocker Eishalle ist wie gewohnt um 19 Uhr.

Oberliga Nord Meisterrunde

Oberliga Nord Qualifikationsrunde