Herner EV siegt auch ohne Trainer5:1-Erfolg beim ECC Preussen Berlin

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Maik Klingsporn und Christian Nieberle waren gesperrt, Sören Hauptig war beruflich verhindert und Dominik Luft immer noch krank. HEV-Coach Uli Egen durfte wegen einer Sperre vor, während und nach dem Spiel keinen Kontakt zur Mannschaft haben. Dennoch schaffte seine gut eingestellte Truppe den Auswärtssieg in der Bundeshauptstadt auch ohne ihn. Offiziell war Thomas Richter mit einer Sondergenehmigung Trainer und auch Spieler.

Zwei schnell aufeinander folgende Tore innerhalb von nur 14 Sekunden zur Mitte des ersten Abschnitts durch Brad Snetsinger und Marcus Marsall legten den Grundstock zum mittlerweile 13. Sieg in Folge in der Qualifikationsrunde der Oberliga Nord. Im zweiten Drittel kamen die Gastgeber stärker auf und konnten nicht unverdient in Überzahl in der 29. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen. Aber noch vor der zweiten Pause konnte HEV-Kapitän Stephan Kreuzmann direkt nach Ende eines Überzahlspiels den Puck von der blauen Linie zum 3:1 einhämmern und damit den alten Abstand wieder herstellen.

Auch im letzten Drittel versuchten die Preussen noch einmal heranzukommen, aber ein erneuter Doppelschlag zwischen der 52. und 53. Minute innerhalb von 45 Sekunden entschied dann die Partie zugunsten der Gysenberger. Dabei war das 4:1 durch Sebastian Eickmann der 200. Meisterschaftstreffer des HEV in dieser Saison, passenderweise vorbereitet durch Michel Ackers in seinem 200. Meisterschaftseinsatz im Dress der Grün-Weiß-Roten. Den Schlusspunkt setzte dann Danny Albrecht.

Am Wochenende geht es weiter und zwar am Freitag um 20 Uhr am Herner Gysenberg gegen den EHC Timmendorfer Strand. Am Sonntag muss der HEV ein letztes Mal in dieser Saison in Rostock bei den Piranhas antreten.

Der Coach kommt von der EG Diez-Limburg
Harzer Falken verpflichten Trainer Arno Lörsch

​Bereits in der letzten Saison hatten sich die Verantwortlichen der Harzer Falken um ihn bemüht, als Norbert Pascha seinen Trainerposten abgab. Und so war es fast sc...

Die Defensive wächst weiter
Patrick Raaf-Effertz bleibt bei den Icefighters Leipzig

​Patrick Raaf-Effertz wird auch künftig für die Icefighters Leipzig in der Oberliga spielen. Der Abwehrspieler hat bereits zwei Spielzeiten im „Zelt“ von Taucha abso...

Neuzugang am Pferdeturm
Thomas Pape wechselt von den Scorpions zu den Indians

​Die EC Hannover Indians können einen weiteren Neuzugang in ihren Reihen begrüßen. Von den Hannover Scorpions wechselt der 34-jährige Stürmer Thomas Pape an den Pfer...

Zuletzt Co-Trainer in Crimmitschau
Jacek Plachta wird neuer Trainer der Crocodiles Hamburg

​Die Crocodiles Hamburg konnten mit Jacek Plachta einen renommierten Trainer an die Elbe lotsen. Nach langer Sondierung haben die Verantwortlichen sich für den Polen...

Zweite Kontingentstelle besetzt
Lukas Novacek wechselt zum EHC Timmendorfer Strand

​1,95 Meter groß, 96 Kilogramm, zuletzt 98 Tore (40 Punkte) in nur 28 Spielen. Diese „Kante“, die nun im Sturm für den EHC Timmendorfer Strand auflaufen wird, kann s...

Der erste Neuzugang
Icefighters holen Verteidiger: Leon Lilik spielt für Leipzig

​Die Icefighters Leipzig haben Verteidiger Leon Lilik unter Vertrag genommen, der zuletzt für die Hannover Indians gespielt hat. ...

Oberliga Spielplan Playoffs