Crocodiles Hamburg unterliegen den Füchsen DuisburgEntscheidung im letzten Drittel

(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)(Foto: Holger Beck/Crocodiles Hamburg)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Gäste in der 27. Minute in Überzahl durch Lars Grözinger in Führung. Ebenfalls in Überzahl glich Brad McGowan zwei Minuten später aus. Die Freude währte kurz: 29 Sekunden später stellte Sam Verelst die Führung der Gäste wieder her. Doch die Crocodiles ließen nicht nach und bekamen in der 33. Minute einen Penalty zugesprochen. Der gefoulte Thomas Zuravlev verwandelte souverän – erneut der Ausgleich. Dem Ex-Duisburger Norman Martens gelang in Überzahl noch der das 3:2, bevor es mit der knappen Führung in die Pause ging (35.).

Das letzte Drittel ging so weiter wie die vorangegangen: hohes Tempo, viele Chancen und viele Strafzeiten. Am Ende entschieden fünf schwache Minuten der Gastgeber das Spiel zugunsten der Duisburger. Raphael Joly (46.) und erneut Lars Grözinger drehten das Spiel innerhalb von wenigen Minuten. Als Trainer Herbert Hohenberger Kai Kristian für einen weiteren Feldspieler opferte, traf Marius Nägele das leere Tor zum 3:5-Endstand (60.).

„Die Niederlage schmerzt sehr, gerade weil wir auf Augenhöhe oder sogar besser gespielt haben. Wir hätten die zahlreichen Überzahlsituationen besser nutzen müssen, das ist uns nicht gelungen. Am Ende kosten uns dann zwei individuelle Fehler die Punkte. So ist nun mal Mannschaftssport“, sagte Trainer Herbert Hohenberger nach dem Spiel.

„Unsere Schlüssel zum Erfolg waren die Moral der Mannschaft und die überragende Unterzahl, die wir gespielt haben“, sagte EVD-Trainer Doug Irwin. „Der Ausgleich von Raphael Joly war schon sehr schön, aber das entscheidende Tor von Lars Grözinger war richtig klasse. Unsere Verteidiger waren gut. Thomas Ziolkowski und Aaron Beally haben wirklich stark gespielt.“

Tore: 0:1 (26:35) Grözinger (Schmitz, Beck/5-4), 1:1 (28:07) McGowan (Martens/5-4), 1:2 (28:36) Verelst (Barta, Ziokowski), 2:2 (32:58) Zuravlev (Penalty), 3:2 (34:52) Martens (Schubert, McGowan/5-4), 3:3 (45:17) Joly (Nägele, Grözinger), 3:4 (47:35) Grözinger, 3:5 (59:19) Nägele (Joly, Grözinger/ENG). Strafen: Hamburg 10, Duisburg 14 + 10 (Berzins) + 10 (Huebscher). Zuschauer: 1533.

Weiterer Neuzugang beim ECC Preussen Berlin
Lucas Topfstedt spielt wieder in der Hauptstadt

​Der 21-jährige Lucas Topfstedt wechselt von den Moskitos Essen an den Glockenturm zum Oberligisten ECC Preussen Berlin. ...

Test zur Saisoneröffnung der Bären
Moskitos Essen treffen auf den alten Rivalen aus Neuwied

​Die Wohnbau Moskitos Essen haben ein weiteres Vorbereitungsspiel abgeschlossen und treffen dabei mit dem EHC Neuwied auf einen alten Bekannten. ...

Schwede belegt zweite Kontingentstelle
Moskitos Essen holen Viktor Lennartsson aus Landshut

​Nachdem die Wohnbau Moskitos Essen in den letzten Wochen einige hoffnungsvolle, junge Talente an sich binden konnten, ist es nun gelungen den zweiten Kontingentspie...

Toptorschütze der Play-offs weiter an Bord
Hannover Scorpions verlängern mit Sean Fischer

​In der vergangenen Saison stieß der 32-jährige Sean Fischer von den Lausitzer Füchsen zu den Hannover Scorpions. Nun hat er seinen Vertrag in Mellendorf verlängert....

Goalie spielte zuletzt in Weiden
Harzer Falken verpflichten Torwart Fabian Hönkhaus

​Bei der Suche nach einem weiteren Torwart neben Fritz Hessel war er der Plan A von Trainer Arno Lörsch und umso mehr freut es den Harzer Coach, dass sich Fabian Hön...

Punktbester DNL-Verteidiger kommt nach Essen
Mit Probezeit: Moskitos verpflichten Nachwuchstalent Fabio Frick

​Die Wohnbau Moskitos Essen haben ein weiteres Talent verpflichtet. Aus dem DNL-Team der Schwenninger Wild Wings wagt ein Verteidiger den Sprung in die Oberliga, der...