Eishockey News

Black Dragons gegen Timmendorf und die Preussen gefordertErfurt vor dem Saisonstart

(Foto: dpa)(Foto: dpa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Nach dem Abgang des alten Coaches Dave Rich, der nach Halle wechselte, wurde das Timmendorfer Team ziemlich verändert. So stehen gleich neun Abgänge zu Buche. Dabei nahm der bisherige Coach Dave Rich gleich zwei Spieler mit zu seinem neuen Arbeitgeber nach Halle. Max Spöttel und Tim May tragen nunmehr das Trikot der Saale Bulls. Ebenso wurden beide Kontingentstellen neu besetzt. Diese werden jetzt von Daniel Clairmont und Cedrik Montminy eingenommen. Neben den beiden Kanadiern lockte der neue Sportdirektor Marcus Klupp und Neu-Coach Steve Pepin, Letzterer ist ja in Erfurt auch kein Unbekannter, neben Max Wasser (Hannover Indians), Petr Gulda und Adrian Sanwald (beide Schönheide) und Daniel Lupzig (Hannover Scorpions) an den Ostseestrand. Als Saisonziel gab man an der Ostsee einen gesicherten Mittelfeldplatz aus und will so zeitig wie möglich den Klassenerhalt in trockene Tücher bringen.

Am Sonntag um 16 Uhr gastieren die Erfurter dann in der Bundeshauptstadt in Berlin und treffen im Rückspiel auf den ECC Preussen Berlin. Diese wollen sich sicher für die knappe Niederlage vom letzten Wochenende revanchieren.

Oberliga Nord Spielplan