Eishockey News

Leiser Abschied: Heiko Vogler verlässt überraschend den "Wolfsbau"

Erster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin CapitalsErster Heimerfolg: "Wölfe" gewinnen 3:0 gegen Berlin Capitals
Lesedauer: ca. 1 Minute

Überraschend sagte am Dienstagabend vor dem Training Verteidiger Heiko Vogler den "Wölfen" "Auf Wiedersehen". Der 19jährige gebürtige Heilbronner teilte den sportlichen Leiter Roland Schneider seine Entscheidung mit und gab danach seine Ausrüstung bei Materialwart Heinz Petschky ab.

Als Gründe für seinen überraschenden Abschied gab Heiko Vogler an, er sei mit anderen Erwartungen nach Selb gekommen, ihm selbst seien im Vorfeld andere Versprechungen gemacht worden. Vogler selbst stellte sich vor, er werde in den ersten beiden Verteidigungsreihen zum Einsatz kommen.

Die Verantwortlichen des ERC Selb halten die Entscheidung von Vogler für absolut verfrüht und überzogen, müssen sie aber letztendlich akzeptieren und wünschen Heiko, der sich höchstwahrscheinlich wieder dem Heilbronner EC anschließen wird, alles Gute für seine weitere sportliche Karriere.