Eishockey News

DEB-Pokal: Wild Boys schlagen Beach Boys

Lesedauer: ca. 1 Minute

In der vorgezogenen Partie der ersten DEB-Pokal-Runde trafen gerade mal zwölf Timmendorfer auf 15 Chemnitzer plus je zwei Tormänner. Den Grundstein für den hohen Sieg im Küchwald legten die Sachsen im ersten Drittel. Chemnitz gewann diesen Abschnitt mit 5:1 und bestrafte konsequent jede Strafzeit der Timmendorfer. Ohnehin war man in Überzahl sehr produktiv. Aus zwölf Strafen konnte man siebenmal ein Tor erzielen, was einer überragenden Powerplayquote von über 58 Prozent entspricht. Mit je sechs Punkten waren die Wild Boys Tobias Rentzsch (3 Tore, 3 Assists) und Michal Vymazal (1 Tor, 5 Aissists) die fleißigsten Punktesammler.

Der Gegner wird morgen in einer der folgenden Partien ermittelt:

Black Dragons Erfurt - EC Peiting
Kassel Huskies - Fischtown Pinguins
Deggendorf Fire - Hannover Indians
EHF Passau Black Hawks - DEB U-20
Löwen Frankfurt - SC Riessersee
EC Bad Nauheim - Selber Wölfe
Heilbronner Falken - ESV Kaufbeuren
Füchse Duisburg - Landshut Cannibals
Tölzer Löwen - SC Bietigheim Steelers
EV Füssen - SERC Wild Wings
Eispiraten Crimmitschau - Dresdner Eislöwen
Erding Gladiators - Lausitzer Füchse
Rostock Piranhas - MEC Halle 04
EHC Klostersee - Ravensburg Towerstars
EV Regensburg - Starbulls Rosenheim