Eishockey - NHL

23.06.2012

NHL Draft 2012

Runde 1: Verteidiger sind heiß begehrt

von Christian Binas

Gestern Nacht ging die erste Runde des NHL-Drafts in Pittsburgh über die Bühne. Wenig überraschend zogen die Edmonton Oilers Nail Yakupov als ersten Spieler des Drafts.


Die Top drei der ersten Runde: Nail Yakupov (Mitte, Edmonton Oilers), Ryan Murray (links, Columbus Blue Jackets), Alex Galchenyuk (rechts, Montreal Canadiens) - Foto: CHL Images

In der ersten Runde wurden ganze elf Spieler aus der Ontario Hockey League gedraftet, jeweils sechs aus der Western Hockey League und United States Hockey League, Die Quebec Major Junior League kam auf nur einen Spieler. Weiterhin auffällig: die große Anzahl von Verteidigern in den ersten zehn Picks. Denn unter den ersten zehn Spielern waren gerade einmal zwei Stürmer (Nail Yakupov und Alex Galchenyuk). Im Draft 2011 war es noch anders herum. Da waren nur drei Verteidiger unter den ersten Zehn.

Als erster Torhüter wurde etwas überraschend der Russe Andrey Vasilevskiy von Salavat Yulaev Ufa durch Tampa Bay gedraftet.  Fünf Plätze hinter ihm folgte dann Malcolm Subban auf Rang 24 zu den Boston Bruins.

1. Edmonton Oilers – Nail Yakupov

Der in Nizhnekamsk/Russland geborene Yakupov spielt auf der rechten Flügelposition und gehörte zu den besten Spielern im Draft 2012. Der 1,67 Meter kleine Stürmer ist stets gefährlich, wenn er auf dem Eis ist und setzt die Torhüter mit seinen kreativem Spiel unter Druck. Nail Yakupov ist erst der dritte russischstämmige Spieler, der als „First Overall Pick“ gezogen wurde. Die anderen waren Alexander Ovechkin 2004 und Ilja Kovalchuk 2001.

2. New York Islanders – Ryan Murray

Ein Verteidiger für die New York Islanders – und was für einer. Wenn es nach Experten geht, könnte er der nächste Scott Niedermayer werden. Einer der besten Skater der Western Hockey League ist ein positionstreuer Spieler und überragend in Eins-gegen-Eins-Situationen.

3. Montreal Canadians – Alex Galchenyuk

Galchenyuk ist Kanadier und kommt aus Milwaukee, Wisconsin. Der Center ist Teamkollege von Nail Yakupov bei den Sarnia Sting und kam in seiner Rookie-Saison in 68 Spielen auf 31 Tore und 52 Assists (83 Punkte)

4. New York Islanders – Griffin Reinhart

Früher als erwartet wurde Griffin Reinhart gezogen. Der Kanadier wurde im Final Ranking auf Platz zehn gesetzt und konnte sich nun über den vierten Platz beim Draft freuen. Reinhart spielte die letzten drei Jahre bei den Edmonton Oil Kings in der Western Hockey League und kam als Verteidiger in insgesamt 105 Spielen auf 18 Tore und 43 Assist (61 Punkte).

5. Toronto Maple Leafs – Morgan Rielly

Rielly gehört zu der Sorte Spieler, die Aufgaben erledigen, die sonst keiner macht und zu den Spielern die ein, zwei Schritte weiter denken und sehen daher auch Dinge, die keiner der Gleichaltrigen vorher kommen sieht. Rielly kommt aus der Western Hockey League von den Moose Jaw Warriors und ist Verteidiger. Im vergangenen Jahr für Moose Jaw kam er nur auf 18 Spiele, nachdem er sich ein Kreuzband gerissen hatte und sorgte trotzdem für 18 Punkte (3 Tore, 15 Assist).

6. Anaheim Ducks – Hampus Lindholm

Der erste nicht in Nordamerika aktive Spieler geht nach Anaheim und kommt aus Schweden. Lindholm unterschrieb im März 2012 erst einen Ein-Jahres-Vertrag mit Rögle BK. Nun kann man davon ausgehen, dass er diese Saison in Schweden erfüllt und zur kommenden Saison nach Nordamerika wechseln wird. Der Verteidiger kam im Profiteam von Rögle BK zum Einsatz sowie im Nachwuchsteam. In 20 Spielen mit der ersten Mannschaft kam er auf ein Tor und drei Vorlagen, sowie in 28 Spielen mit der U20-Mannschaft auf fünf Toren und zwölf Assists.

7. Minnesota Wild – Mathew Dumba

Erneut ein Verteidiger. Der sechste gezogene Verteidiger im Draft kommt von den Red Deer Rebels aus der Western Hockey League. In seiner letzten Saison (von insgesamt drei) kam Dumba in 69 Spielen auf 57 Punkte (20 Tore und 37 Assists).

8. Pittsburgh Penguins – Derrick Pouliot

Von den Portland Winterhawks aus der Western Hockey League kommt Pouliot nach Pittsburgh. Der Teamkollege von Marcel Noebels kam in der abgelaufenen Saison auf 72 Spiele, elf Tore und 48 Assists.

9. Winnipeg Jets – Jacob Trouba

Jacob Trouba spielte im U18-Programm von USA Hockey, das am Ligabetrieb der United States Hockey League teilnimmt. Dort kam er in 50 Spielen auf neun Treffer und 22 Vorlagen.

10. Tampa Bay Lightning – Slater Koekkoek

Kuckuck, da kommt der Slater Koekkoek aus Winchester, Ontario. Er spielte in den vergangenen drei Jahren für die Peterborough Petes in der OHL und kam als Verteidiger auf 18 Punkte (5 Tore, 13 Assists).

Die weiteren Draftpicks der ersten Runde:

11. Washington Capitals – Filip Forsberg
12. Buffalo Sabres – Mikhail Grigorenko
13. Dallas Stars – Radek Faksa
14. Calgary Flames – Zemgus Girgensons
15. Ottawa Senators – Cody Ceci
16. Washington Capitals – Thomas Wilson
17. San Jose Sharks – Tomas Hertl
18. Chicago Blackhawks – Teuvo Teravainen
19. Tampa Bay Lightning –Andrey Vasilevskiy
20. Philadelphia Flyers – Scott Laughton
21. Calgary Flames – Mark Jankowski
22. Pittsburgh Penguins – Olli Maatta
23. Florida Panthers – Michael Matheson
24. Boston Bruins – Malcolm Subban
25. St. Louis Blues – Jordan Schmaltz
26. Vancouver Canucks – Brendan Gaunce
27. Phoenix Coyotes – Henrik Samuelsson
28. New York Rangers – Brady Skjei
29. New Jersey Devils – Stefan Matteau
30. Los Angeles Kings – Tanner Pearson

Eishockey - Weitere Meldungen


 


Partner

Live-Ticker: Eishockey Live



Unsere
Partner
Fotoagenturen:
STOCK4press IHP-24 ISPFD

 
V.i.S.d.P.: Friedhelm Thelen - IMPRESSUM