Eishockey News

Mark Streit beendet KarriereDie Entscheidung ist gefallen

Der Schweizer Mark Streit hat seine Karriere beendet. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)Der Schweizer Mark Streit hat seine Karriere beendet. (Foto: dpa/picture alliance/KEYSTONE)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wir berichteten über die Vorgänge in Montréal und wie nun mehrere Schweizer Medien übereinstimmend berichten, hat der 39-jährige Verteidiger sich jetzt dazu entschlossen, seine Spielerlaufbahn sofort zu beenden. Somit wird es auch keine Rückkehr in die National League geben.

Operation statt Bern

Heiß gehandelt wurde zuletzt eine Rückkehr nach Bern, doch auch die Gespräche mit seinem Herzensclub haben sich zerschlagen. Wie das Onlineportal des Blick wissen lässt, wird sich Streit nun in Philadelphia einer Schulter-OP unterziehen. Im Dezember soll es dann in die Heimat zu Frau Fabienne und Tochter Victoria gehen.

Die NHL-Karriere in Zahlen

Mark Streit war der erste Schweizer Feldspieler in der NHL und ebnete damit vielen andern den Weg in die beste Eishockeyliga der Welt. Er hat in 820 NHL-Spielen, 34 davon in den Play-offs, 100 Tore und 349 Vorlagen erzielt. Insgesamt hat er sich 392 Strafminuten eingefangen. Streit spielte dabei mit den Montréal Canadiens, den New York Islanders, den Philadelphia Flyers und den Pittsburgh Penguins für vier NHL-Clubs. Nach Tampa Bay Lightning wurde er nur für wenige Stunden getradet. Sein größter Erfolg ist zweifelsfrei der Stanley-Cup-Gewinn mit Pittsburgh in der Saison 2016/17.