Eishockey News

Jose Theodore unterschreibt neuen Vertrag

Bonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in MontréalBonjour Tristesse: Krise im Jubiläumsjahr in Montréal
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der große Hoffnungsträger Jose Theodore und sein Verein, die Montreal Canadiens, haben sich endlich auf einen neuen Vertrag geeinigt. Nachdem wochenlang immer mal wieder verhandelt wurde, kam man noch pünktlich vor Beginn des Trainingscamps zum Abschluss. Für die nächsten drei Spielzeiten soll der in der letzten Saison herausragende Torhüter insgesamt 16 Millionen US Dollar erhalten.

Theodore, der in der nächsten Woche seinen 26 Geburtstag feiert, war der Hauptgrund dafür, dass die Canadiens nach zuvor drei Jahren Abstinenz im Frühjahr die Playoffs erreichten. Während er sowohl bei den Shutouts, als auch beim Gegentorschnitt in den Statistiken weit oben zu finden war, führte er die Liga mit einer beeindruckenden Fangquote von 93,1% souverän an. In den Playoffs verhalf er in der ersten Runde seinem Team zu einer Überraschung. Vor allem dank seiner unglaublichen Leistungen in Spiel 5 und 6 warfen die an Nr. 8 gesetzten Canadiens die im Osten an Nr.1 gesetzten Bruins aus dem Wettbewerb.

Damit ist bei den Canadiens nur noch Stürmer Richard Zednik ohne gültigen Vertrag für die kommende Spielzeit. Der Slovake gehörte in der vergangenen Saison mit 22 Treffern zu den besten Offensivkräften der Habs. In den Playoffs spielte er zwar nur viermal, ehe er verletzungsbedingt pausieren musste, dafür kam er aber immerhin auf mehr als beachtliche acht Punkte.