Eishockey News

Gawanke gedraftet – Vertrag für TiffelsGute Nachrichten für deutsche Spieler

Frederik Tiffels hat einen Einstiegsvertrag bei den Pittsburgh Penguins bekommen. (Foto: Roland Christ)Frederik Tiffels hat einen Einstiegsvertrag bei den Pittsburgh Penguins bekommen. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Verteidiger Leon Gawanke wurde in Chicago in der fünften Runde an 136. Stelle von den Winnipeg Jets gedraftet. Der aus dem Nachwuchs der Eisbären Berlin stammende Abwehrspieler ging vor einem Jahr nach Nordamerika und spielte für die Cape Breton Screaming Eagles in der Quebec Major Junior Hockey League. In der regulären Saison absolvierte er 54 Spiele und kam dabei auf einen Plus-Minus-Wert von +11. Dabei gelangen ihm acht Tore und 24 Vorlagen. In elf Play-off-Partien kamen ein Tor und drei Vorlagen dazu; außerdem verbuchte er eine +3.  Leon Gawanke spielte zudem für die deutsche U18- und U20-Nationalmannschaft.

Bereits zuvor konnte sich Frederik Tiffels über einen so genannten Entry Level Contract bei Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins freuen; der Club hatte ihn bereits beim Draft 2015 ausgewählt.  Der Kölner ging schon 2012 nach Amerika, spielte zunächst in der USHL, dann in der College-Liga NCAA für die Western Michigan University. Bei der Heim-WM in Köln erzielte der pfeilschnelle Stürmer zwei Tore – darunter der Penaltytreffer gegen Lettland, der Deutschland ins Viertelfinale brachte. Es ist davon auszugehen, dass Tiffels zunächst in der American Hockey League für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins spielen wird.