Eishockey News

Blue Jackets weiter auf Rekordjagd - 16. Sieg in SerieBlue Jackets unaufhaltsam

Die Columbus Blue Jackets bleiben auch nach dem Spiel gegen die Edmonton Oilers die Mannschaft der Stunde. Der 3:1 Sieg über Draisaitl und die Oilers ist bereits der 16. Sieg in Serie. Damit fehlt den Blue Jackets nur noch ein Sieg, um den Rekord der Pittsburgh Penguins von 1992/93 auszugleichen. Diese hatten damals, angeführt von Mario Lemieux, der 160 Scorerpunkte in 60 Spielen erzielte, 17 Spiele in Serie gewonnen. 

Die Blue Jackets haben derzeit gleich fünf Spieler unter den besten 50 NHL-Scorern, dabei macht vor allem Cam Atkinson Eindruck. Der 27-jährige US-Amerikaner ist mit 38 Scorerpunkten in 36 Spielen der beste Scorer seines Teams. Auch beim Spiel heute gegen Edmonton erzielte er das wichtige 1:0. Die Blue Jackets ließen Edmonton im ersten Drittel nicht den Hauch einer Chance und erarbeiteten sich  Chance um Chance. Am Ende des Spiels standen 35:22 Torschüsse und ein 3:1 auf dem Scoreboard. Kiefbom besorgte den etwas glücklichen Ausgleich, ehe Karlsson noch im zweiten Drittel auf 2:1 stellte. Die Entscheidung schoss dann Nick Foligno zu Gunsten der Blue Jackets zu Beginn des dritten Drittels. Columbus ist mit 27 Siegen und neun Niederlagen das aktuell beste Team der NHL

Nun kommt es für die Blue Jackets zum schweren Auswärtsspiel in Washington in der Nacht zum Freitag. Darauf folgen zwei Heimspiele gegen die New York Rangers und Philadelphia. Um alleiniger Rekordhalter zu werden, müssen zwei Siege gegen Washington und New York her.