Eishockey News

Knappe Niederlage zum HeimspielauftaktEHC Netphen

Knappe Niederlage zum HeimspielauftaktKnappe Niederlage zum Heimspielauftakt

Vor der guten Kulisse von 153 Zuschauern zeigten beide Mannschaften ein Spiel mit vielen Tormöglichkeiten. Während die Gäste mehr spielerisch überzeugen konnten, konnten die Mannen vom EHC vor allem mit viel Kampf dagegen halten. In den ersten beiden Dritteln zeigte sich so ein leichtes Übergewicht für die Gäste, das diese in eine 2:0-Führung ummünzen konnten. Im Schlussabschnitt konnte der EHC dann eine Schwäche aus den ersten 40 Spielminuten ablegen. Scheiterte man in den ersten Dritteln noch an der Verwertung seiner Chancen, wurden diese in den letzten 20 Minuten in zählbares umgewandelt. Dazu zeigte Philipp Küchenthal einige gute Paraden und hielt so seine Mannen im Spiel. Mit der Unterstützung seiner Fans konnten die Netphener das Spiel fast noch drehen. Einen schönen Spielzug über Felix Bauer und Martin Geppert schloss Matti Stein zum 1:2 ab. Nur wenige Augenblicke später konnte Florian Schäfer einen Fehler des Gästegoalies zum 2:2-Ausgleich nutzen. Das Spiel war wieder offen und auch die Zuschauer waren voll da und peitschten ihren EHC nach vorne. Der Sieg gegen den Ligafavoriten war nahe. In der 53. Spielminute brachte ein Wechselfehler, der zum 2:3 führte, Ernüchterung in den Sportpark. Doch der EHC gab sich noch nicht geschlagen. Weiter angetrieben von seinen Fans wollten die Netphener Kufenflitzer den erneuten Ausgleich. Der Gast aus Lippstadt konnte aber seine Erfahrung ausspielen und ließ nichts mehr anbrennen. So mussten sich die EHC-Cracks mit einer 2:3-Niederlage abfinden. Mit einer Ehrenrunde bedankten sich die Spieler bei ihren Fans und ließen sich wegen der guten Leistung zurecht feiern.