Eishockey News

Grefrather Serie hält nach Sieg gegen die RaptorsGEG besiegt Solingen mit 3:1

(Foto: Grefrather EG)(Foto: Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neben den Verteidigern Gerrit Ackers und Till Schwarte musste Phoenix-Trainer Karel Lang zudem berufsbedingt auf Stürmer Dennis Lüdke und Torjäger Dennis Holstein verzichten. Für diese rückten mit Jason Adler und Viktor Hubbertz erneut zwei Spieler aus der Grefrather Jugend-Mannschaft in den Kader.

Auch ohne Ideal-Formation zeigten die Grefrath Phoenix insbesondere in defensiver Hinsicht eine starke Leistung und starteten konzentriert in die Begegnung gegen den amtierenden Meister der NRW-Landesliga. Bereits nach gut vier Minuten erzielte Lukas Bisel auf Zuspiel von Roby Haazen und Kapitän Andreas Bergmann die frühe Grefrather Führung.

Auch im zweiten Spielabschnitt ließen die Blau-Gelben gegen die Gastgeber kaum etwas zu und nutzten statt dessen in der 32. Minute eine Überzahlsituation, um die Führung auszubauen. Andre Nelleßen hatte nach Zuspiel von Sascha Schmetz die Scheibe zum 0:2 über die Torlinie gebracht.

Das von Tobias Meertz eingeleitete 3:0 durch Sascha Schmetz brachte Grefrath in der 43. Minute vermeintlich auf die Siegerstraße. Jedoch war die Entscheidung noch längst nicht gefallen, zumal sich die vom ehemaligen Grefrather Spieler Marco Piwonski trainierten Raptors nicht vorzeitig geschlagen geben wollten. Nun wurde die Partie bissiger geführt und so manche Strafminute wanderte hüben wie drüben auf die Anzeigetafel. Die Gastgeber kamen schließlich in der 58. Minute zum Ehrentreffer gegen den ansonsten souveränen Oliver Nilges im Phoenix-Tor, konnten den fünften Grefrather Sieg im fünften Spiel aber nicht mehr ernsthaft gefährden.

„Wir freuen uns über die drei wichtigen Punkte im Kampf um die Aufstiegsrundenplätze, konzentrieren uns aber nun bereits auf das bevorstehende Spiel am Sonntag in Wiehl. Auch das wird wieder sehr schwer werden“, richtet Phoenix-Trainer Karel Lang bereits den Blick nach vorne.

Phoenix-Fans, die ihr Team am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Wiehl begleiten wollen, haben die Möglichkeit, im Mannschaftsbus mitzufahren. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Eissporthalle Grefrath.