Eishockey News

Eintracht startet mit Punktgewinn ins neue JahrPenalty-Niederlage gegen Bitburg

Eintracht startet mit Punktgewinn ins neue JahrEintracht startet mit Punktgewinn ins neue Jahr

Gleich zu Beginn unterstrichen die Frankfurter ihre Ambitionen, im neuen Jahr endlich Punkte zu sammeln. Die Gäste, auf so eine starke Offensive nicht vorbereitet, mussten mit ansehen, wie Kapitän Stefan Schubert den Puck zum ersten Tor des Tages über die Linie beförderte. Das frühe Tor sorgte jedoch für Nachlässigkeiten seitens der Gastgeber, die den Eifel-Mosel Bären in der Folge zu viel Raum ließen. Die Folge waren drei Tore der Bitburger im restlichen Drittel.

Im Mitteldrittel zeigten sich die Eintracht-Spieler wieder in alter Stärke. Pluchta und Kalbe sorgten für den viel umjubelten Ausgleich. Erst bei doppelter Überzahl im Schlussdrittel konnten sich die Gäste erneut absetzen, doch Horak sorgte für den erneuten Ausgleich. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, die die anwesenden Zuschauer in allen Belangen mitriss. Keinen der Akteure mangelte es an Leidenschaft oder Kampfeswillen, sodass kaum eine Mannschaft sich zu diesem Zeitpunkt als verdienten Sieger bezeichnen hätte können. Gerade in dieser Phase des Spiels konnte sich die Eintracht mehrmals bei ihrem herausragenden Goalie Marco Schwarzer bedanken. Da beide Mannschaften noch einmal einnetzen konnten – für die Eintracht war Kalbe erfolgreich – ging es ins Penaltyschießen, das Bitburg für sich entscheiden konnte.