Eifel-Mosel Bären gehen erfolgreich in die WeihnachtspauseBitburger gewinnen mit 2:1 gegen Bad Nauheim

(Foto: Peter Barisch/Eifel-Mosel Bären)(Foto: Peter Barisch/Eifel-Mosel Bären)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beide Mannschaften starteten wie bereits in der Hinrunde von Anfang an mit viel Druck aus der Kabine und boten eine zunächst ausgeglichene Partie. Vor allem die Bären zeigten durchgehend konzentriertes und diszipliniertes Spiel gegen den physisch starken Gegner aus Bad Nauheim. Durch gekonntes Passspiel und zusätzlichem Vorteil durch Überzahlspiel, ging die Mannschaft aus Bitburg jedoch bereits nach 7 Minuten durch Torschützen Lukas Golumbeck in Führung. Trotz weiterer Torchancen auf beiden Seiten ging es mit einem Spielstand von 1:0 in die erste Drittelpause.

Vor allem im Mittelabschnitt stellten die Bären eindrucksvoll unter Beweis, dass ihre Abwehr bombensicher steht: Gleich zwei Mal musste die Mannschaft aus Bitburg in doppelter Unterzahl bestehen und ließ auch hier, nicht zuletzt durch den starken Einsatz ihres Goalies Sean Broderick, keine Chance auf Ausgleich für die Gastgeber zu. Beide Mannschaften büßten auch im letzten Spielabschnitt nichts an Tempo ein und die Bad Nauheimer zeigten, dass sie die Chance auf den Sieg noch lange nicht aufgegeben hatten. Die Spielweise der Hessen wurde zusehends körperbetonter und somit blieben häufige Strafzeiten nicht aus. Den Hausherren gelang schließlich in den letzten Spielminuten trotz Unterzahl der Ausgleich (55.). In den verbleibenden Minuten zeigten beide Mannschaften nochmals ihr ganzes Können, die Bären blieben jedoch konzentriert und wurden schließlich durch Verteidiger Marcel Hirsch in den letzten Sekunden des Spiels mit dem 2:1 erlöst (59.) und gingen als verdienter Sieger aus einer spannenden und anspruchsvollen Partie heraus.

Die Eifel-Mosel Bären verabschieden sich in die Weihnachtspause und starten am Sonntag, 7. Januar, um 18.30 Uhr gegen den Vizemeister, der EJ Kassel 89er, in der Eissporthalle Kassel in die erste Partie des neuen Jahres.