Eishockey News

Wölfe am Samstag bei FASS Berlin zu GastErneutes Topspiel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Wölfe-Coach Sven Schröder hat die letztwöchige Partie gegen die Akademiker schnell analysiert und blickt wie folgt auf das Spiel am Samstag: „Wir wollen die Dinge besser machen, die uns letztendlich die Punkte gekostet haben. Das heißt, weniger einfache Fehler machen und natürlich von der Strafbank weg bleiben. Wir haben in den letzten zwei Spielen zwei große Strafen kassiert, dass kostet Kraft und nimmt uns selbst aus dem Rhythmus. Vor dem gegnerischen Tor müssen wir noch härter und konsequenter arbeiten und hinten die einfachen Gegentore vermeiden. Der Gegner soll genauso hart dafür arbeiten müssen wie wir. Wenn wir es schaffen, unseren Gameplan über sechzig Minuten durchzuziehen, bin ich überzeugt, dass wir dieses Mal das glücklichere Ende auf unserer Seite haben.“

Aufgrund der Spieldauerstrafe wird Jannik-Noah Grätke am Samstag in Berlin fehlen. Ebenso muss Florian Richter berufsbedingt passen. Dafür steht aber Wölfe-Kapitän Kilian Glück nach abgesessener Strafe wieder im Kader.