Eishockey News

Petr Kukla bleibt ein Schönheider Wolf Christian Freitag kommt aus Dresden

Petr Kukla bleibt ein Schönheider Wolf Petr Kukla bleibt ein Schönheider Wolf

Bis auf kleinere Unterbrechungen spielt der 34-Jährige Stürmer seit der Saison 2011/12 für Schönheide und kann eine stolze Bilanz vorweisen. In 148 Spielen schoss er 182 Tore und gab 151 Vorlagen auf seine Mitspieler. Wölfe-Trainer Sven Schröder äußert sich wie folgt zur Verpflichtung: ’Es ist mir wichtig, dass im neuen Team der Schönheider Wölfe nicht alle Spieler neu sind und eine gewisse Mischung zwischen jungen und erfahrenen Spielern vorhanden ist. Gerade nach der Entscheidung von Miroslav Jenka nach Lindau zu gehen, war es sehr wichtig für mich, Petr zu halten, denn er kann diese Lücke schließen, menschlich wie auch sportlich. Er soll nicht nur viele Tore für uns schießen, sondern auch als Führungsspieler das Team voran bringen.“

Mit dem 19-jährigen Christian Freitag kommt ein weiterer junger Spieler vom ESC Dresden nach Schönheide in den Wolfsbau und wird dem Defensivbereich mehr Breite geben. ’Christian ist für die Verteidigung geplant, kann aber auch als Stürmer eingesetzt werden“, so Wölfe-Trainer Sven Schröder.