Doppelwochenende gegen Bombers und BluesSchönheider Wölfe treffen auf Chemnitz und Berlin

Lesedauer: ca. 1 Minute

Dieses Spiel beginnt bereits 15.30 Uhr, also eine halbe Stunde früher als ursprünglich geplant und wird auf der Nebenfläche am Eisstadion P9 am Glockenturm stattfinden.

Die Voraussetzungen vor beiden Partien könnten unterschiedlicher kaum sein. Während die Wölfe am Samstag auf den aktuellen Tabellenletzten treffen, die beiden bisherigen Spiele in dieser Saison deutlich mit 7:3 und 10:1 gegen Bad Muskau gewonnen haben und auch im dritten und letzten Vergleich in dieser Saison klarer Favorit sind, trifft man am Sonntag mit den Berlin Blues auf den derzeitigen Tabellenvierten der Liga. Bislang standen sich Wölfe und Blues erst einmal gegenüber und nach der unnötigen 2:3-Heimniederlage nach Penaltyschießen im November vergangenen Jahres im Wolfsbau, streben die Schönheider die Revanche an und möchten etwas Zählbares aus Berlin mit auf die Heimreise nehmen.

Am Samstag zum Heimspiel noch gesperrt, wird Christian Freitag aber am Sonntag in Berlin wieder mitspielen. Komplett fehlen wird am Wochenende Robert Horst, wo wir in dieser Woche noch die Diagnose zu seiner Verletzung erwarten.

Fanabend am 29. Mai
Nils Watzke bleibt bei FASS Berlin

​Mannschaftskapitän Nils Watzke bleibt FASS Berlin treu und geht in seine siebte Saison für die Nordberliner. Der 36-Jährige bestritt in der Vorsaison alle 32 Spiele...

Jannik-Noah Grätke bleibt in Schönheide
Wölfe verlängern mit jungem Leistungsträger

​Mit Jannik-Noah Grätke (21) bleibt ein weiterer junger Spieler bei den Schönheider Wölfen, der in der vergangenen Spielzeit mit starken sportlichen Leistungen überz...

Eigengewächs verlängert
Florian Richter bleibt ein Schönheider Wolf

​Florian Richter wird auch in der kommenden Saison wieder das Trikot des Regionalligisten Schönheider Wölfe trafgen. ...

Acht Mannschaften gehen an den Start
Modus der Regionalliga Ost steht fest

​Die Schönheider Wölfe haben den Modus für die Regionalliga Ost bekanntgegeben. ...

Kaderplanung in Schönheide
Wölfe bauen weiter auf 18-jährigen Franz Berger

​Franz Berger kam in der letzten Saison im Januar aus der DNL2 zu den Schönheider Wölfen und hatte sich nach einigen Wochen der Eingewöhnung sportlich wie auch mensc...