Jadehaie reisen zum TabellenführerECW Sande muss in Farmsen ran

Nick Hurbanek, Kapitän der Jadehaie. (Foto: Sievers/ECW Sande)Nick Hurbanek, Kapitän der Jadehaie. (Foto: Sievers/ECW Sande)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Nach der Pokal-Niederlage, die jetzt auch kein Hals- und Beinbruch war, wollen wir in der Liga wieder Gas geben“, blickt Kapitän Nick Hurbanek auf den kommenden Gegner, der sehr gut in die Verbandsliga-Saison gestartet ist. Die Hamburger liegen mit zwölf Punkten aus vier Spielen an der Tabellenspitze und feierten unter anderem einen 7:1-Erfolg über den REV Bremerhaven. Hurbanek weiter: „Auf uns wartet definitiv keine leichte Aufgabe.“

Weiterhin verzichten muss Trainer Sergej Jaschin auf Patrick Bartlog und Michel Merta (beide verletzt). Beim Pokalspiel gegen den HSV wurde Marcel Struck zu allem Überfluss mit einer Matchstrafe zum Zuschauen verdammt. „Wir haben Post vom Verband bekommen. Strucki wird uns wegen einer Unsportlichkeit in den nächsten acht Spielen nicht zur Verfügung stehen, was natürlich bitter ist“, erklärt Teamleiter Jörg Opitz.

Umso erfreulicher für den ECW Sande: Christoph Josch wird nach seiner abgesessenen Sperre zum ersten Mal in dieser Saison das Jadehaie-Trikot tragen.