Eishockey News

Jadehaie lassen gegen HSV 1b nichts anbrennen14:3-Sieg gegen den ECW Sande

Johannes Mundt. (Foto: Daniel Sievers/ECW Sande)Johannes Mundt. (Foto: Daniel Sievers/ECW Sande)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch ohne Michel Merta und Karol Bartanus, die verletzungs- und krankheitsbedingt nicht auflaufen konnten, fanden die Jadehaie gut in die Partie.

„Wir wollten einen guten Start hinlegen und das ist uns auch gelungen“, erklärt Stürmer Johannes Mundt, der die Jadehaie in der dritten Spielminute mit 1:0 in Führung brachte. 180 Sekunden später erzielten die Hanseaten zwar den Ausgleichstreffer, aber nach drei weiteren Toren von Nick Hurbanek, Johannes Mundt und Alexander Josch ging es mit einer 4:1-Führung in die erste Drittelpause.

Vor 542 Zuschauern bauten die Jadehaie ihren Vorsprung weiter aus. „Die Stimmung in der Halle war super und man hat gemerkt, dass nicht nur wir Spieler wieder richtig Lust auf Eishockey haben“, erklärt Mundt weiter. Slawa Koubenski (2), Marcel Struck, Johannes Mundt mit seinem dritten Treffer an diesem Abend, Alexander Bahlau und Nick Hurbanek sorgten bereits im Mittelabschnitt für die Vorentscheidung.

In den letzten 20 Minuten schaltete der ECW einen Gang zurück und kassierte dabei zwei weitere Gegentreffer. „Die Fehler im eigenen und im neutralen Drittel müssen eingestellt werden, sonst kriegen wir im nächsten Spiel arge Probleme“, blickt der vierfache Torschütze auf die Partie und fügt hinzu: „Mit Nick und Marcel in einer Reihe hat es wieder richtig Spaß gemacht Eishockey zu spielen. Neben den beiden kann man als Spieler eigentlich nur glänzen.“