Eishockey News

HSV besiegt die Weserstars BremenKlare Sache im Topspiel

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Beginn an hatte der HSV die Partie vor einer überschaubaren Kulisse gegen erstaunlich körperlose Bremer gut im Griff, ging in Überzahl durch Robin Richter früh in Führung und legte durch Pascal Heitmann kurz darauf in Unterzahl nach. Nach dem 3:0 durch Jonas Behrens konterte Robin Richter auch das Anschlusstor der Weser Stars postwendend mit dem vierten Hamburger Treffer. 4:1 also nach dem ersten Absschnitt, eigentlich ein sicherer Vorsprung – aber genau den hatten die Rautenträger im Hinspiel verspielt. Am Freitagabend hielt der HSV jedoch die Konzentration hoch und den Gegner vom Tor weg, legte selber zwei weitere Treffer nach. Erst nach dem Treffer zum 2:6 entdeckten die Bremer für kurze Zeit den Kampf und produzierten auch einige Nickligkeiten – gefährlich werden konnten sie den an diesem Abend einfach besseren Hamburgern aber nicht mehr.

So hat das Team von Coach Dominik Döge am Sonntag die Möglichkeit, bei einem Erfolg in Nordhorn die Tabellenführung zurückzuerobern. Bei einer konzentrierten Vorstellung wie gegen die Weser Stars ein machbares Unterfangen.