Herber Rückschlag vor den Play-offs für die Salzgitter Icefighters3:8-Niederlage gegen Hauptrundenmeister Bremen

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei gestaltete sich die Partie gegen den feststehenden Vorrundenmeister aus Bremen in der ersten Hälfte des ersten Drittels ausgeglichen, sogar das erste Tor konnten die Stahlstädter durch Nils Blankschyn in der 3. Spielminute erzielen. Den Ausgleich kurze Zeit später durch Sascha Schophuis (7. Min) steckte das Team von der Fuhse noch gut weg. Was die Icefighters dann aber in der zweiten Hälfte des ersten Drittel ablieferten, ist mit Worten nicht zu erklären. Innerhalb sechs Minuten wurde die Partie quasi im Kollektiv hergeschenkt. Nach fünf Treffern der Weserstars in Folge war die Messe gelesen (12., 13., 14., 15., 17.). Bedient ging es in die erste Pause.

In den verbleibenden letzten beiden Dritteln drehten die Gastgeber das Tempo etwas herunter und die Icefighters spielten wieder konzentriert wie zu Anfang der Partie. So konnte Icefighter Cedric Schröder in der 18. Spielminute noch den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer markieren, den alten Abstand stellte der Weserstar Paul Schön kurz drauf wieder her (24.).

Im letzten Spielabschnitte trafen nochmal beide Teams. Erst konnte sich Leon Geffers in die Torschützenliste (49.) eintragen, den Endstand stellt dann Bremens Youngstar Sebastian Sobczak in der 56. Spielminute mit seinem Tor her.

Die Partei hatte keine Auswirkung mehr auf die Tabellensituation, schon vorher stand fest, dass die Weserstars Bremen auch in dieser Saison wieder die Hauptrundenmeisterschaft feiern konnten. Vielleicht ist so die kollektive Auszeit im ersten Drittel zu erklären. Ernst wird es am kommenden Wochenende, dann sind die Weserstars Bremen der Gegner im Halbfinale der Play-offs. 

Los geht´s mit dem ersten Halbfinalspiel, am Freitag, 16. Februar, um 20 Uhr im Paradice in Bremen und am Sonntag, 18. Februar, um 18 Uhr findet Spiel zwei 2 in der Eissporthalle am Salzgittersee statt.  Weitere Termine für unsere die im Halbfinale sind wie folgt: Spiel 3: Freitag, 23. Februar, um 20 Uhr in Bremen; Spiel 4: Sonntag, 25. Februar, um 18 in Salzgitter; Spiel 5: Freitag, 2. März, um 20 Uhr in Bremen. Die Halbfinal- und Finalspiele werden im Best-of-Five-Modus ausgetragen.

Bewegung in der Defensive
Eine Vertragsverlängerung und ein Abgang beim Hamburger SV

​Es sind im allgemeinen bewegte Zeiten beim Hamburger SV – und auch in den Kader des Regionalligisten kommt wieder Bewegung: Mit Jonas Behrens konnte eine der wichti...

Kontinuität zwischen den Pfosten
Zwei Goalies bleiben beim Hamburger SV

​Stabilität, Sicherheit, Kontinuität – Eigenschaften, die man erfolgreichen Eishockeytorhütern zuschreibt. Insofern haben die Verantwortlichen des Hamburger SV einen...

Der Fels in der Brandung
Robin Richter verlängert beim Hamburger SV

​Er ist der Stürmertyp, den jede Mannschaft braucht: Robin Richter. Er geht dahin, wo es wehtut – vor allem vor dem gegnerischen Tor. Er ist dabei ruhig, disziplinie...

Einnahmen kommen Kinderhilfe zugute
Abschiedsspiel von Witalij Saitz wird zum Ehemaligentreffen

​Wenn Witalij Saitz am Samstagabend (19.30 Uhr) zu seinem letzten Spiel in der Eishalle Sande aufläuft, werden ihn viele bekannte Gesichter begrüßen. ...

Verzahnung mit dem Osten in einer Meisterrunde
Neun Mannschaften starten in der Regionalliga Nord

​Der Niedersächsische Eissport-Verband hat auf seiner Ligentagung die Zusammensetzung seiner Spielklassen beschlossen. ...