Eishockey News

Trainerduo des ERC Lechbruck zurückgetreten Heute gegen Buchloe, am Montag in Königsbrunn

(Foto: Verein)(Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Vorstandschaft bedankt sich bei Michael Köpf und Sebastian Ego für ihren Einsatz für die erste Mannschaft des ERC Lechbruck. In dieser Konstellation konnte gerade in der vergangenen Saison mit der Vizemeisterschaft in der Bezirksliga und dem denkbar knappen Penalty-Aus im Play-off-Viertelfinale sportlich ein Erfolg gefeiert werden.

Nun muss der Blick nach vorne gerichtet werden, den Flößern stehen zwei schwere Spiele unmittelbar bevor. Der Trainerposten wird am Freitag im Heimspiel gegen Buchloe und am Montag in Königsbrunn interimsmäßig besetzt. Danach soll ein neuer Trainer präsentiert werden.

Im heutigen Heimspiel kommt mit dem ESV Buchloe 1b der aktuelle Tabellenzweite ins Lechparkstadion. Das Hinspiel in Buchloe verlor der ERC trotz einer großen Chancenüberlegenheit mit 3:4. Um noch eine realistische Chance auf den Play-off-Einzug zu haben, muss gegen die Pirates gewonnen werden. Aufgrund der Vorkommnisse in dieser Woche wird mit Spannung erwartet, ob der ERC jetzt die Kurve kriegt.

Am Montag spielen die Flößer beim EV Königsbrunn. Hier gilt es ebenfalls, sich für die 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen zu revanchieren. Spielbeginn am ersten Weihnachtsfeiertag ist um 20 Uhr.