Eishockey News

Eisbären Eppelheim starten in zweite HalbrundeGastspiel in Bietigheim

Lesedauer: ca. 1 Minute

Als man sich am zweiten Spieltag zum ersten Mal gegenüberstand, lagen die Eisbären auf dem zweiten Platz, während Bietigheim in Lauerstellung auf Rang vier rangierte. Am kommenden Samstag sind diese Vorzeichen exakt vertauscht. Denn während sich Bietigheim nach dem knappen und glücklichen 2:1-Erfolg in Eppelheim in der Folge nur zwei Niederlagen erlaubte, gingen die Eisbären noch dreimal als Verlierer vom Eis. Doch durch die beiden Siege gegen die Topteams aus Heilbronn und Zweibrücken hat der ECE nicht nur enormes Selbstvertrauen getankt, sondern auch den Rückstand auf den SC Bietigheim mit sieben Punkten bei zwei ausstehenden Partien so im Rahmen halten können, dass man diesen nun wieder gefährlich nahe kommen kann. Und nach dem Verlauf des Hinspiels sinnen die Eisbären ohnehin auf die Revanche.

Allerdings wird das Spiel wieder äußerst schwer werden, denn wie zuletzt der EHC Zweibrücken, ist auch der SCB im der heimischen Arena noch unbesiegt. Mut machen kann dabei jedoch die Vorsaison, in der man ebenfalls mit einer Niederlagenserie in der EgeTrans-Arena im Gepäck den ersten Sieg dort feiern konnte. Dabei gilt es nicht nur die eigenen Chancen besser zu nutzen als im Hinspiel, sondern auch auf die gefährliche Offensive der Gastgeber zu achten, die mit Windisch den besten Torschützen der Liga in ihren Reihen wissen.