Eishockey News

EHC Eisbären Heilbronn im Duell gegen HügelsheimBaden Rhinos sind zu Gast

Patrick Seeger und Marc Oppenländer von den Eisbären Heilbronn. (Foto: Thomas Kircher)Patrick Seeger und Marc Oppenländer von den Eisbären Heilbronn. (Foto: Thomas Kircher)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Spiel der Heilbronner Eisbären vom letzten Wochenende gegen die Eisbären Eppelheim, in dem man im ersten Drittel bereits mit 3:0 geführt hatte und am Ende doch  7:8 verlor, zeigt deutlich, dass es in der Regionalliga Südwest in dieser Saison nicht selbstverständlich ist, Spiele zu gewinnen. Die hohe Leistungsdichte bei den Top-Teams lässt weder Fehler noch Unkonzentriertheiten zu.

Umso spannender wird für die Heilbronner die anstehende Partie gegen den Gegner aus Hügelsheim: Die Rhinos haben ihren schon traditionell holprigen Saisonstart dieses Mal einfach übersprungen und kommen mit fünf Siegen aus sechs Spielen als Dritter mit viel Schwung und Selbstvertrauen nach Heilbronn.

Das bereits letzte Saison stark auftretende Hügelsheimer Team wurde in der Sommerpause nur leicht verändert, so dass eine homogen starke Truppe den Eisbären entgegentreten wird. Und mit dem Ausscheiden gegen die Eisbären in den letztjährigen Play-offs gilt es für die Rhinos auch noch eine offene Rechnung in Heilbronn zu begleichen. Allein diese Tatsache sollte im Hügelsheimer Lager für ausreichend Motivation sorgen.

Doch auch die Statistik der Eisbären Heilbronn liest sich beeindruckend: So sind sie bei sechs Siegen, zwei Niederlagen und einer in der Liga führenden Tordifferenz von +28 aktueller Tabellenführer. Zudem kann Coach Sascha Bernhardt in Bezug auf den Spielerkader aus dem Vollen schöpfen: Die beiden Breiter-Brüder, der zuvor gesperrte Patrick Luschenz sowie Felix Kollmar sind wieder einsatzbereit. Lediglich auf Moritz Muth (Mittelhandbruch) muss weiterhin bei der Spielaufstellung verzichtet werden.