Eishockey News

Torfestival: Knappe Niederlage gegen FinnlandU16-Nationalmannschaft

Lesedauer: ca. 1 Minute

Stefan Mayer, U16-Bundestrainer: „Die deutsche Mannschaft hat heute beim Aufeinandertreffen mit der Top-Nation Finnland ambitioniert begonnen, den Gegenüber in den Anfangsminuten stark unter Druck gesetzt und konnte so in Führung gehen. Innerhalb von zehn Minuten gingen wir dann zwar mit 1:4 in Rückstand, kamen nach der ersten Drittelpause aber stark zurück und konnten fünf Tore in Folge erzielen. Die zwischenzeitliche Führung haben die Finnen nach zwei individuellen Fehlern wieder auf 8:7 drehen können. In den letzten 16 Minuten waren wir trotz Rückstand ständig am Drücker und konnte die Finnen noch mal arg unter Druck setzten. Leider waren wir mit der Schiedsrichter-Leistung sehr unzufrieden, aus unserer Sicht wurden wir deutlich benachteiligt. Beeindruckend aber waren die fünf Tore am Stück die unsere Mannschaft erzielen konnte und drei davon sogar innerhalb von 38 Sekunden. Wir sind sowohl mit der Moral, als auch mit der Leistung der Mannschaft hochzufrieden. Wir bereiten uns jetzt auf das morgige Spiel vor und werden wieder mit offenem Visier spielen.“

Tore: 1:0 (01:54) F.Elias (D.Schwaiger, J.Samanski); 1:1 (07:26) O.Suni (J.Määttä); 1:2 (17.00 / PP1) M.Rajaniemi (L.Nyman, J.Mäenpää); 1:3 (17:16) N.Tenhovuori (J.Seppälä); 4:1 (18:14) O.Suni (J.Määttä); 2:4 (22:17) J.Samanski (F.Elias, J.Volek); 2:5 (26:39) R.Hirvonen (M.Sairanen); 2:6 (27:10) O.Suni (C.Sedoff); 3:6 (27:21 / PS) J.Peterka; 4:6 (31:53) F.Elias (J.Samanski); 5:6 (40:41) T.Stutzle (J.Peterka, J.Eham); 6:6  (40:52) L.Reichel (S.Dube); 7:6 (41:18) F.Elias (L.Reichel, F.Herrmann); 7:7 (44:00 / PP1) O.Suni (R.Hirvonen, C.Sedoff); 7:8 (44:46) J.Mäenpää (V.Hahl). Strafen: Deutschland 8, Finnland 2.