Eishockey News

Russland ist rausFinnland und Schweden im Halbfinale

Russland ist rausRussland ist raus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es war die Szene der Weltmeisterschaft 2011, als sich der Finne Mikael Granlund die Scheibe auf die Kelle legte, ums Tor fuhr und den Puck im Winkel des russischen Tores „ablegte“. Damals gewann „Suomi“ im Halbfinale mit 3:0, diesmal war es ein 3:1 (2:1, 1:0, 0:0). Und auch diesmal war Granlund erfolgreich. Nachdem er schon das 2:1 von Teemu Selänne vorbereitet hatte, traf er in der 26. Minute selbst zum 3:1. Vor 11.654 Zuschauern ging es für die Gastgeber gut los, denn in der achten Minute traf Ilya Kovalchuk im Powerplay zum 1:0 für Russland. Doch eineinhalb Minuten später hatte Juhamatti Aaltonen bereits das 1:1 erzielt, ehe Selänne (18.) und Grandlund (26.) das Spiel entschieden. Die Russen gaben zwar beinahe doppelt so viele Torschüsse wie die Finnen ab – dennoch stehen nun die Nordeuropäer im Halbfinale.

Auch Schweden steht im Halbfinale. Mit 5:0 (1:0, 0:0, 4:0) gewann das Drei-Kronen-Team gegen Österreich-Bezwinger Slowenien. Alexander Steen traf in der 19. Minute in Überzahl zum 1:0. Dieses Ergebnis hielte die Slowenen bis zum letzten Drittel. Dann machten Daniel Sedin (42.), Loui Eriksson (49.) und zweimal Carl Hagelin (52., 58.) den Sack zu.